In der stadtgeschichtlichen Ausstellung im Mannheimer Marchivum wird erstmals das multimediale Stadtmodell gezeigt. (Foto: Arge Tatwerk/finkemdia)

Marchivum zeigt unter anderem 3D-Stadtmodell

"Typisch Mannheim": Multimedia-Schau zur Stadtgeschichte

STAND

Das Mannheimer Stadtarchiv (Marchivum) beleuchtet seit Freitag die Geschichte der Stadt in Form einer multimedialen Schau. Zum Einsatz kommen moderne Projektionstechniken.

Bei der Ausstellung im Mannheimer Marchivum ist unter anderem ein multimediales Stadtmodell zu sehen. Es zeigt die heutige Innenstadt mit den charakteristischen Quadraten, wie sie bereits bei der Stadtgründung angelegt wurden.

Ausstellung: Von Mannheimer Stadtgründung 1607 bis heute

Für die Ausstellung wurde das Erdgeschoss des Marchivums komplett ausgebaut. Die Geschichten, die Mannheim bis heute prägen, sollen dort multimedial und interaktiv erlebbar gemacht werden. Von Mannheims Gründung 1607 bis zur Gegenwart.

In der stadtgeschichtlichen Ausstellung im Mannheimer Marchivum wird erstmals das multimediale Stadtmodell gezeigt. (Foto: Arge Tatwerk/finkemdia)
Ein Teil des Ausstellungsbereichs ist das 17. Jahrhundert. Hier wird an die Anfänge Mannheims als Dorf erinnert. Arge Tatwerk/finkemdia

"Es ist eine konsequent digitale Ausstellung, die es in der deutschen Stadtmuseums-Landschaft so noch nicht gegeben hat."

Drei Kurfürsten Mannheims in virtuellem Gespräch

Im Ausstellungsbereich zum 18. Jahrhundert sind beispielsweise die drei für Mannheim wichtigsten Kurfürsten Johann Wilhelm, Carl Philipp und Carl Theodor abgebildet. Die Fürsten sprechen in einer virtuellen Gemäldegalerie miteinander - über das, was sie für die Stadt getan haben.

In der stadtgeschichtlichen Ausstellung im Mannheimer Marchivum wird erstmals das multimediale Stadtmodell gezeigt. (Foto: Arge Tatwerk/finkemdia)
Im Bereich des 19. Jahrhunderts können Besucher auf einem Benz-Automobil, das 1886 in Mannheim erfunden wurde, eine virtuelle Stadtrundfahrt machen. Arge Tatwerk/finkemdia

Virtuelle Rundfahrt, Original-Dokumente, Herbergers WM-Medaille

Die Besucher können sich zudem selbst auf Zeitreise begeben - bei einer Rundfahrt anno 1900 im ersten Automobil der Welt von Carl Benz, erfunden in Mannheim. Es gibt nur ein Dutzend Original-Dokumente, dazu die 1954er Fußball-WM-Medaille des damaligen Bundestrainers aus Mannheim, Sepp Herberger (1897-1977).

Sinsheim

Passend zum Klimagipfel in Glasgow Klimawandel und schmelzende Gletscher: Foto-Schau in Sinsheim

Die Welt schaut in diesen Tagen zum Welt-Klima-Gipfel in Glasgow. Sie sollte passend dazu auch auf eine Ausstellung in Sinsheim schauen. Thema: Gletscher, die nach und nach verschwinden.  mehr...

Mannheim

rem-Projekt mit neuen Erkenntnissen Forscher: In der Eiszeit schwammen Flusspferde im Rhein

Vor Tausenden von Jahren schwammen Flusspferde im Rhein. Das hat jetzt ein Forscherteam herausgefunden, zu dem auch Wissenschaftler der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen gehören.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR