Corona_intensivstation (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Danny Gohlke)

Rhein-Neckar-Kreis verzeichnet steigenden Nachfrage vor allem nach Booster-Impfungen

Corona-Intensivstationen in der Region zu zwei Dritteln belegt - Mehr Impfaktionen geplant

STAND

In den Krankenhäusern der Region sind die Intensivplätze für Corona-Patienten zu etwa zwei Dritteln belegt. Das hat eine Umfrage des SWR ergeben. Der Routinebetrieb läuft derzeit aber noch überall weiter.

Im Mannheimer Uniklinikum ist die Zahl der Corona-Intensivpatienten seit mehreren Wochen relativ konstant. Aktuell liegen dort laut einem Sprecher sieben Patienten (Stand 10.11.) im Alter zwischen 31 und 72 auf der Corona-Intensivstation, die zehn Betten umfasst. Sobald diese belegt ist, müsse eine weitere Corona-Intensivstation eröffnet werden. Das würde dann voraussichtlich auch wieder die Verschiebung planbarer Operationen nach sich ziehen, so der Sprecher gegenüber dem SWR.

Ähnliche Situation in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis

In den Kliniken in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis liegen derzeit (Stand 10.11.) 55 Corona-Infizierte, 16 von ihnen werden beatmet. Die meisten von ihnen sind ungeimpft. Laut einem Klinikums-Sprecher sind noch 30 Betten frei. Und auch in den Neckar-Odenwald-Kliniken an den beiden Standorten Mosbach und Buchen dürfe die Zahl belegter Intensivbetten "nicht weiter steigen", so Chefarzt Harald Genzwürker. Bislang sei aber noch "ein Spagat" zwischen Corona-Infizierten und der Versorgung aller anderen Patienten möglich.

Pflegepersonal fehlt auf Intensivstationen

Auch wenn es noch freie Intensivbetten gibt: Sie seien ohne Pflegepersonal nutzlos, so ein Sprecher des Mannheimer Uniklinikums. Pflegenotstand hatte es bereits vor der Corona-Pandemie gegeben. Jetzt seien Pflegerinnen und Pfleger aber zunehmend knapp, so der Sprecher.

Dauerhafte Impfaktionen im Rhein-Neckar-Kreis

Wegen der weiter steigenden Corona-Infektionszahlen soll es im Rhein-Neckar-Kreis wieder mehr Impf-Angebote geben. Zum einen sind im Auftrag des Landes Baden-Württemberg nach wie vor mobile Impfteams im Einsatz, zum anderen setze man "auf dauerhafte Impfaktionen als weiteren Baustein in der Impfkampagne", teilte das Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises mit. Auch diese dauerhaften Impfaktionen im Landkreis werden vom Land Baden-Württemberg finanziert, so eine Sprecherin des Landratsamtes.

Eine Menschenschlange in Weinheim (Foto: SWR)
Eine Schlange vor einem Impfangebot in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis)

"Wir verzeichnen in den letzten Tagen bei den Impfaktionen eine deutlich verstärkte Nachfrage, besonders nach Booster-Impfungen. Insofern ist die Einrichtung dieser verlässlichen Impfaktionen ein richtiges und wichtiges Angebot zusätzlich zu den Impfungen durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte".

Impfaktionen an sieben Standorten, drei Tage die Woche

Bereits ab dem 15.11.21 soll es laut Landrat Dallinger (CDU) an sieben Standorten im Kreis nach und nach dauerhafte Impfmöglichkeiten geben. An mindestens drei Tagen pro Woche sollen die Impfteams dort dann bis zu 200 Menschen impfen können. Standorte sind unter anderem das Jugendhaus Heddesheim, die Wollfabrik in Schwetzingen und das ehemalige Kreisimpfzentrum in Sinsheim.

Impfen in Ex-Kantine der Alten Chirurgie in Heidelberg

Erste Anlaufstelle ist am Montag (15.11.) die ehemalige Kantine der Alten Chirurgie in Heidelberg. Dort soll dann immer montags, mittwochs und samstags von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr geimpft werden.

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Studie: Mit UV-C-Strahlung gegen das Coronavirus

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Mainz

Erfolg mit Impfstoff Comirnaty BioNTech mit weiterem Milliardengewinn

Der Mainzer Corona-Impfstoffhersteller BioNTech hat im dritten Quartal einen weiteren Milliardengewinn erwirtschaftet. Insgesamt standen von Juli bis September 3,2 Milliarden Euro unterm Strich.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Aktuelle Regeln für BW Corona: So sind die Regeln aktuell in BW

Es gibt neue Corona-Regeln für Baden-Württemberg. Alle wichtigen Infos finden Sie hier.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR