STAND

In den Kreisimpfzentren Weinheim und Sinsheim sowie im Zentralen Impfzentrum Heidelberg sind knapp 5.000 Menschen von der Aussetzung der AstraZeneca-Impfungen betroffen. Das teilte das Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises mit. Die Terminabsagen gelten demnach zunächst bis einschließlich Montag, den 22.3. Sie umfassen nur Erstimpfungen, weil Zweitimpfungen in Baden-Württemberg mit AstraZeneca noch nicht stattgefunden haben. Impf-Termine nach dem 22. März blieben vorerst bestehen, ebenso bereits gebuchte Zweittermine. Personen, die eine Absage erhalten haben, würden nun in eine Warteliste aufgenommen und erhielten dann einen Impftermin durch das Callcenter des Landes. Sämtliche Impftermine für den Impfstoff von Biontech oder Moderna fänden wie geplant statt.

STAND
AUTOR/IN