STAND

Zwei Schwerverletzte und erheblicher Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend auf der Kurt-Schumacher-Brücke zwischen Ludwigshafen und Mannheim.

Ein 24-jähriger Mann war mit seinem Mustang auf der B44 in Richtung Mannheim unterwegs. Warum er am Ende der Kurt-Schumacher-Brücke auf einen 54-jährigen Fahrer aufgefahren ist, ist noch nicht klar. Beide Beteiligten, heißt es von Seiten der Polizei, erlitten schwere Verletzungen und sind zur Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert worden.

40.000 Euro Schaden - Wahrscheinlich zu schnell unterwegs

Beide Autos sind so stark beschädigt worden, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Nach Zeugenaussagen hatte der 24-Jährige zuvor ein Fahrzeug mit nicht angepasster Geschwindigkeit überholt und sei anschließend dem anderen Auto aufgefahren. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum ergaben sich bei dem Fahrer des Mustangs nicht. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die Fahrbahn durch eine Fachfirma gereinigt werden.

Mannheim

Aufgemotzte Autos und laute Musik Polizei beendet Rapper-Videodreh in Mannheimer Parkhaus

Eine Parkhaus-Mitarbeiterin hatte "Poser"-Autos und Lärm gemeldet. Als die Polizei anrückte, stellte sich heraus, dass in der Tiefgarage ein Video-Dreh eines Rappers aus der Region stattfinden sollte - leider nicht genehmigt.  mehr...

Radioreport Recht: Autoposen – Leerlauf und draufdrücken

Mitten in der Stadt: Röhrende Motorengeräusche, quietschende Reifen und immer hoch und runter die Straße. Der Soundknopf sorgt für noch mehr grollenden Lärm. Die Stadt Mannheim, ein Hotspot der Autoposer, wollte sich mit der Dauerbelästigung durch die Nervensägen auf der so genannten Poser-Meile nicht mehr abfinden. Doch die rechtlichen Werkzeuge gegen die rücksichtslosen, unbelehrbaren Rowdies scheinen nicht auszureichen. Städte und Polizei rufen nach dem Gesetzgeber, um Ruhe bedürftige Leute vor den Angebern zu schützen. Ein Blick hinein in die Mannheimer Poser-Szene.  mehr...

Radioreport - Recht SWR1

STAND
AUTOR/IN