Badeunfall im Mannheimer Vogelstangsee

Polizei sucht Zeugen nach Tod des achtjährigen Mädchens

STAND

Die Polizei sucht Zeugen, die Licht in das Dunkel um den Tod eines achtjährigen Mädchens bringen können. Das Kind war am Samstag im Vogelstangsee in Mannheim ertrunken.

Die Polizei versucht, die genaueren Umstände des Todes des jungen Mädchens zu ermitteln. Eine Obduktion soll weitere Klärung bringen. Das Kind war bewusstlos aus dem See geborgen worden. Kurz darauf starb es im Krankenhaus. Ein Rettungstaucher fand die Achtjährige demnach am späten Samstagabend unter der Wasseroberfläche des Sees.

Als vermisst gemeldet

Die Achtjährige war von seiner Mutter abends als vermisst gemeldet worden, nachdem sie es beim Ausflug zum See über längere Zeit nicht mehr gesehen hatte. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf das Geschehen geben können. Das Mädchen trug laut Polizei einen auffälligen rosa Badeanzug und eine Schwimmbrille.

Ein Baden Verboten-Schild steht an einem See in Mannheim-Vogelstang (Foto: SWR)
Trotz Warnung gehen am See in Mannheim-Vogelstang immer wieder Menschen ins Wasser.

Reanimiation erfolglos

Sie starb wenig später in einer Klinik. Eine Reanimation blieb erfolglos. Die Polizei ermittelt nun zu den genauen Umständen. Dazu soll das Kind auch obduziert werden.

Die DLRG warnt, Kinder niemals unbeaufsichtigt ins Wasser zu lassen. Viele unterschätzen die Gefahr nach wie vor, teilte die DLRG mit. Auch in Baden-Württemberg sind in den vergangenen Tagen mehrere Menschen bei Badeunfällen ums Leben gekommen.

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg oder dem Odenwald aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und dem gesamten Umkreis. So funktioniert's:  mehr...

Baderegeln Wer trägt die Verantwortung im Schwimmbad?

Endlich richtig Sommer! Ab ins Freibad! Aber bitte, liebe Eltern, verlasst euch nicht auf die Schwimmmeister. Denn es ist eure Pflicht, eure eigenen Kinder zu beaufsichtigen.  mehr...

Gefahr am See: Wie können Kinder sicher schwimmen?

Natürlich wollen Eltern, dass ihre Kinder nach dem langen Corona-Frust wieder Spaß haben – jetzt im Sommer ist da zum Beispiel ein Besuch am Badesee eine gute Option. Das kann aber auch riskant werden für die Kleinen: Viele Kinder konnten im letzten Jahr - wegen Corona - nicht schwimmen gehen oder nicht einmal das Schwimmen lernen.
Was Eltern für mehr Sicherheit tun können, erklärt Achim Wiese von der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft, DLRG, im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderator Arne Wiechern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN