Multihalle in Mannheim (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Sanierung der Multihalle "Architektonisches Wunder von Mannheim" wird saniert

Sie ist die weltweit größte frei tragende Dachkonstruktion aus Holz und sie ist marode. Die Sanierung der Multihalle in Mannheim soll 14,2 Millionen Euro kosten - der Gemeinderat hat am Dienstagabend für die Finanzierung gestimmt.

Im Oktober 2018 hatte die Stadt die Sanierung der Multihalle bei der Bundesregierung angemeldet, als "Nationales Projekt des Städtebaus". Dabei hatte die Stadt Fördermittel über 9,5 Millionen Euro beantragt. Der Bund hatte nur einen Zuschuss von fünf Millionen Euro genehmigt.

Große Halle der Multihalle. (Foto: Daniel Lukac)
Das Herz der Multihalle Mannheim. Daniel Lukac

Stadt muss den Löwenanteil übernehmen

Der Gemeinderat hat am Dienstagnachmittag über die restlichen 9,2 Millionen Euro entschieden. Damit hat die Stadt den Löwenanteil für die Sanierung der Multihalle freigegeben.

Dauer

Internationaler Architekturwettbewerb

Laut Stadt Mannheim hatten sich mehr als 50 Architekten aus aller Welt an einem Architekturwettbewerb zur Zukunft der Multihalle beworben. Drei Architekturbüros machten schließlich das Rennen und wurden ausgzeichnet.

Dauer

Geschichte der Multihalle

Die Multihalle im Mannheimer Herzogenriedpark wurde zur Bundesgartenschau 1975 errichtet. Die Mehrzweckhalle wurde von Carlfried Mutschler und Joachim Langner entworfen. Das Tragwerk wurde von Frei Otto als gewölbter Gitterträger konzipiert. Eines der bekanntesten Werke des Architekten Frei Otto ist das Olympiadach im Münchener Olympiapark, das für die Olympischen Spiele 1972 fertig gestellt wurde. Die Multihalle gilt als ein zentrales Werk der organischen Architektur und steht seit 1998 unter Denkmalschutz.

STAND