Richtfest für Klima-Arena in Sinsheim Klima spielerisch verstehen

Sinsheim im Rhein-Neckar-Kreis hat nicht nur das Fußballstadion Rhein-Neckar-Arena, das Freizeitbad Badewelt und das Auto-Technik Museum, sondern bekommt noch mehr. Die Klima-Arena. Am Donnerstag war Richtfest.

Die Klima Arena samt Klima-Themenpark ist ein Erlebnis- und Lernzentrum für Groß und Klein rund um Umweltschutz und die Folgen des Klimawandels. Investor ist die Klimastiftung für Bürger, Gründer der Stiftung Mäzen Dietmar Hopp.

Dietmar Hopp war selbst beim Richtferst dabei. Der Rohbau des 40 Millionen Euro-Projekts steht. In etwas mehr als einem Jahr soll alles fertig sein. Die Ausstellungen drehen sich ausschließlich um Umwelt, Naturschutz und Erneuerbare Energien.

Dauer


Das Gebäude hat viele Rundungen und große Erlebnisräume, in denen vor allem Schulklassen Naturschutz und Klimawandel spielerisch begreifen können. Zum Beispiel in einem Raum, in dem der Besucher in einer virtuellen Realität Teil wird mit dem Welt-Klima und allem was dazu gehört. Die Wände sind interaktive Touch-Screens – bei Berührung erhält man dann weiterführende Infos.

Ein weiteres Beispiel: An einem "Multi-Touch-Tisch" können Besucher eine 3D-Stadt so umbauen, dass sie mit den Folgen des Klimawandels besser klar kommt. Beispielsweise mit einer naturverträglicheren Nutzung der Flächen.


Der Betrieb der Klima Arena selbst soll nach Angaben des Bauträgers auch klimaschonend sein: Zum Einsatz kommen unter anderem drei Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach und an der Fassade, mit denen das Gebäude völlig unabhängig vom allgemeinen Netz mit Strom versorgt wird.

STAND