Pflegedienst  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Oliver Berg/dpa)

1,2 Millionen Euro Schaden Pflegedienstleiterinnen aus Viernheim wegen Betrugs verurteilt

Das Landgericht Darmstadt hat heute die Leiterinnen eines Pflegedienstes in Viernheim (Kreis Bergstraße) zu Bewährungsstrafen verurteilt. Die Frauen hatten die Krankenkassen um Beträge in Millionenhöhe betrogen.

Das Gericht verurteilte die Leiterin des Pflegedienstes zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung. Ihre Stellvertreterin bekam wegen Beihilfe zum Betrug eine Bewährungsstrafe von neun Monaten.

Nach Angaben einer Gerichtssprecherin hatten die beiden Frauen über vier Jahre hinweg bei den Krankenkassen die Kosten für Pflegedienste abgerechnet. Die eingesetzten Pflegekräfte hatten dafür aber keine ausreichende Berufsqualifikation und erhielten von ihren Arbeitgeberinnen auch einen entsprechend niedrigeren Lohn. Den Krankenkassen entstand so laut Anklage ein Gesamtschaden von 1,2 Millionen Euro.

STAND