Polizeiauto (Symbolbild) (Foto: SWR)

Flucht vor der Polizei Verfolgungsfahrt durch Mosbach

Ein 21-Jähriger Autofahrer hat sich in der Nacht zum Montag in Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) eine 40-minütige Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Er raste mit mehr als 100 Stundenkilometern durch die Stadt.

Nach Polizeiangaben wollte eine Streifenwagenbesatzung den Wagen des Mannes gegen ein Uhr nachts anhalten. Daraufhin flüchtete er mit mehr als 100 Stundenkilometern und raste dabei unter anderem gegen die Fahrtrichtung durch Einbahnstraßen - außerdem missachtete er mehrere rote Ampeln.

Fahrer zu Fuß geflüchtet

Auf einem Feldweg wirbelte er laut Polizei mit seinem PKW so viel Staub auf, dass die Beamten ihn kurzzeitig aus den Augen verloren. Schließlich wurde der Wagen gefunden - der Fahrer war zu Fuß geflüchtet. Kurz darauf fanden die Beamten heraus, dass ihn ein 21-Jähriger ohne Führerschein am Steuer gesessen haben soll. Der junge Mann muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.

STAND