Die Anlage produziert und befüllt stündlich rund 60.000 Flaschen (Foto: SWR, Rosa Omenaca)

Millionenbetrag investiert Neue Coca-Cola Produktionsanlage in Mannheim

Der US-Getränkekonzern Coca-Cola hat im Stadtteil Vogelstang eine hochmoderne Produktionsanlage eingeweiht. Dadurch wird Mannheim zum zentralen Logistikstandort im Südwesten.

Die neue Flaschenproduktionsanlage ist in einer 3.000 Quadratmeter großen Halle untergebracht. Es fällt schwer, den vorbeirauschenden Halbliterflaschen mit den Augen zu folgen. Hier werden sie geformt, gefüllt, etikettiert und sortiert. Alles in einer Maschine.

Die neue Produktionsanlage hat mehrere Millionen Euro gekostet (Foto: Coca-Cola/Thomas Tröster)
Die neue Produktionsanlage hat mehrere Millionen Euro gekostet Coca-Cola/Thomas Tröster

Produktion in Rekordzeit

60.000 PET-Flaschen pro Stunde, also 1.000 pro Minute, können in der neuen Produktionslinie hergestellt und befüllt werden. Fünf Mitarbeiter überwachen die Anlage, die rund um die Uhr läuft. Laut Unternen ist die Anlage technologisch gesehen auf Weltklasseniveau – jeder Arbeitsschritt wird millimetergenau durchgeführt.

Höchste Investition seit Jahren

Nach Angaben des Getränkekonzerns wird Mannheim damit zum zentralen Logistikstandort des Weltkonzerns für den Südwesten. Die Produktionslinie habe eine zweistellige Millionensumme gekostet - eine der größten Investitionen der vergangenen Jahre. Am Standort Mannheim beschäftigt Coca-Cola derzeit rund 400 Mitarbeiter.

STAND