Bürgerentscheid in Heidelberg Mehrheit gegen Ochsenkopf - Quorum verpasst

Der Bürgerentscheid in Heidelberg zum Standort des Betriebshofs für Busse und Bahnen hat die nötige Mindeststimmenzahl, das Quorum, nicht erreicht. Jetzt muss der Gemeinderat wieder ran.

Eine Mehrheit hat gegen die Verlagerung des Betriebshofs aus der Innenstadt in den Stadtteil Ochsenkopf gestimmt. 19.019 Bürger stimmten gegen die Verlagerung, um das Quorum zu erreichen, wären aber 22.057 Stimmen nötig gewesen. Deshalb ist der Bürgerentscheid nicht bindend. Dennoch muss die Angelegenheit gemäß Gemeindeordnung erneut im Gemeinderat behandelt werden.

Entscheidung von Bürgerinitiative nicht akzeptiert

Dort war nach fast fünfjähriger Diskussion mit großer Mehrheit eine Entscheidung für den neuen Standort Ochsenkopf für den Betriebshof gefallen. Dies war aber von einer Bürgerinitiative nicht akzeptiert worden, die die Ochsenkopf-Wiese als ökologisch wertvoll betrachtet.

Dauer

Grüne stärkste Fraktion

Im neuen Gemeinderat sind die Grünen stärkste Fraktion. Deren Stimmenkönig Derek Cofie-Nunoo hat gegenüber dem SWR angekündigt, die Standortverlagerung zügig voranzutreiben.

Verzögerung befürchtet

Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) geht aber davon aus, dass die angestrebte Verlagerung des Betriebshofs aus dem Stadtteil Bergheim sich jetzt um Jahre verzögern könnte.

STAND