Mannheim Neuer Kunsthallen-Direktor setzt auf Digitalisierung

Der neue Direktor der Mannheimer Kunsthalle Johan Holten setzt auf Digitalisierung. Am Donnerstag feiert der 43-jährige Däne seinen Einstand. Nur mit einem Online-Ausstellungskatalog ist es aus Holtens Sicht nicht getan. Eine Idee sei, dass man Kunstwerke auf Smartphones, Tablets oder PCs dreidimensional betrachten, zoomen oder mit anderen vergleichen könne. Solche Anwendungen will Holten vorantreiben. Mit einem Bedeutungsverlust der Museen rechnet er nicht, auch wenn sich die Digitalisierung der Kunst seiner Überzeugung nach vor allem außerhalb der Museen entwickelt. Die personelle Ausstattung für Digitalisierung sei an deutschen Museen mager, sagt Holten. In der Mannheimer Kunsthalle widmen sich aktuell zwei Mitarbeiter der Pflege der Datenbank und digitalen Projekten. Arbeit gebe es aber genug für zehn Leute, so der neue Direktor.

STAND