Mannheim Abgeordnete aus der Region begrüßen Entscheidung zur Organspende

Der Bundestag hat entschieden, dass niemand automatisch zur Organspende verpflichtet ist. Angenommen wurde hingegen ein Gesetzentwurf, der vorsieht, dass Bürgerinnen und Bürger regelmäßig befragt werden, ob sie zu einer Organspende bereit sind. Die CDU-Abgeordneten Karl A. Lamers aus Heidelberg und Nikolaus Löbel aus Mannheim zeigten sich insgesamt zufrieden mit dem Ergebnis. Jens Brandenburg vom FDP- Wahlkreis Rhein-Neckar war für den Gegenentwurf. Danyal Bayaz von den Schwetzinger Grünen hat ebenfalls dagegen gestimmt, dass jeder ein Spender ist, der nicht nein sagt. Es sei die schwierigste Entscheidung in seiner Bundestagskarriere gewesen, meint er.

STAND