Kurpfalz-Gymnasium Mannheim (Foto: SWR)

Neuer Träger gefunden Mannheimer Kurpfalz-Privatschule vor Aus gerettet

Das sogenannte Kurpfalz - privates Gymnasium und Realschule - in Mannheim ist offenbar gerettet. Ein neuer Träger will die insolvente Schule übernehmen.

Das Kolping-Bildungswerk Württemberg soll die alteingesessene Mannheimer Privatschule künftig führen. Damit können die Arbeitsplätze von 68 Lehrern, den beiden Schulleitern und weiteren Angestellten erhalten bleiben. Für die insgesamt 700 Schüler kann der Unterricht ganz normal weitergehen. Bislang wurde die Schule als Familienunternehmen geleitet.

Kurpfalz-Gymnasium Mannheim (Foto: SWR)
Eingangsbereich der Privatschule

Schule soll auf Vordermann gebracht werden

Nach Angaben der Privatschule vom Freitag stehen erhebliche Investitionen an: So soll Geld in das Gebäude und die Schulausstattung fließen. Der künftige Träger, das Kolping Bildungswerk Württemberg mit Sitz in Stuttgart betreibt mit 30 Tochtergesellschaften bereits Schulen, Kindertageseinrichtungen und Berufsschulen. Dazu gehört auch das Englische Institut Heidelberg, eine Grundschule mit Gymnasium.

Schule war vor drei Monaten pleite gegangen

Ein Mannheimer Insolvenzverwalter und eine Unternehmensberatung waren mit der Suche nach einem möglichen Träger beauftragt. Die Mannheimer Privatschule hatte vor knapp drei Monaten Insolvenz angemeldet.

STAND