"All Cops are Bastards" prangt in großen Lettern auf einer Mauer (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Marcel Kusch/dpa)

Indirekte Polizisten-Beleidigung Mannheimer wegen Tätowierung angezeigt

Einen Polizisten zu beleidigen oder gar zu beschimpfen - das kann teuer werden. Ein Mannheimer hat sich eine verunglimpfende Abkürzung tätowieren lassen, um so wortlos Beamte beleidigen zu können. Das ging schief.

Der Mannheimer hatte sich nach Angaben der Polizei die Buchstaben A.C.A.B. - "All cops are bastards" (Anm. der Redaktion: "Alle Polizisten sind Bastarde") auf den Hals tätowieren lassen.

Wortlos auf Buchstaben getippt - Anzeige

Gegenüber einem Bundespolizisten zeigte der 20-Jährige nun mit dem Finger auf die Buchstaben. Der Polizist sprach den jungen Mann darauf an. Dieser gab zu, die Tätowierung nur aus einem Grund zu haben - zur Polizisten-Beleidigung.

Für diese Aussage und anhaltendes respektloses Verhalten bekam der Mann daraufhin eine Anzeige wegen Beleidigung.

STAND