Heidelbeg Unterstützung für Bürgerbegehren gegen "Ochsenkopf"

Nach Angaben der Initiative gegen den Betriebshof der Rhein-Neckar-Verkehr (RNV) im "Ochsenkopf" haben ausreichend viele Menschen das Bürgerbegehren mit ihrer Unterschrift unterstützt. Am Wochenende sollen die letzten Unterschriften gesammelt werden. Bisher seien es 10.800, sagte Rainer Zawatzky vom Bündnis Bürgerentscheid. Knapp 8.000 seien notwendig. Dann müsse der Gemeinderat einen Bürgerentscheid in die Wege leiten. Allerdings müssten die Unterschriften noch auf ihre Gültigkeit geprüft werden. Am Dienstag sollen sie dann am Rathaus übergeben werden. Der Heidelberger Gemeinderat hatte entschieden, dass der neue RNV-Betriebshof auf der Grünfläche im "Ochsenkopf" gebaut werden soll. Die Initiative wehrt sich dagegen, weil ihrer Meinung nach die Fläche für das Stadtklima wichtig ist. Oberbürgermeister Eckart Würzner hatte das Vorgehen der Bürgerinitiative kritisiert; sie informiere in ihren Flyern einseitig und erkläre nicht, dass im Heidelberger Stadtteil Bergheim als Ausgleich eine neue Grünfläche geschaffen werde.

STAND