Lkw-Unfall auf der A6 bei Sinsheim (Foto: Rene Priebe)

150.000 Euro Schaden entstanden Tödlicher Lkw-Unfall auf der A6 bei Sinsheim

Auf der A6 zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Sinsheim-Süd ist am Donnerstagvormittag ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr er auf ein Stauende auf.

Dauer

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen staute sich der Verkehr auf der rechten Spur unmittelbar nach der Auffahrt der Anschlussstelle Sinsheim-Steinsfurt (Rhein-Neckar-Kreis). Der 49-jährige Fahrer eines Lkw übersah offenbar das Stauende, wollte noch nach rechts ausweichen, fuhr jedoch auf den vor ihm stehenden Sattelzug eines 56-Jährigen auf. Dieser wiederum wurde auf einen weiteren vor ihm stehenden Sattelzug eines 38-Jährigen geschoben. Der Fahrer des aufgefahrenen Lkws verstarb an der Unfallstelle. Die beiden anderen Lkw-Fahrer wurden laut Polizei nicht verletzt.

Offenbar läuft brennbare Flüssigkeit aus

Bei dem Unfall in Fahrtrichtung Mannheim entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von rund 150.000 Euro. Am Donnerstagvormittag waren zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz, dazu auch ein Rettungshubschrauber. Die Autobahn war zwischenzeitlich voll gesperrt. Offenbar lief eine brennbare Flüssigkeit an den beschädigten Fahrzeugen aus. Die Polizei bat deshalb alle Autofahrer, rund um die Unfallstelle nichts Brennendes aus den Fahrzeugen zu werfen.

STAND