Anhänger mit Spritzmittel in Dannstadt-Schauernheim umgekippt Landwirt muss vergiftetes Erdreich austauschen

In Dannstadt-Schauernheim (Rhein-Pfalz-Kreis) ist am Montagabend Pflanzenschutzmittel ins Erdreich und einen Wassergraben gelaufen. Nun muss der Landwirt die Erde austauschen.

Rund 1.000 Liter Pflanzenschutz-Mittel sind ausgelaufen. Im Lauf des Tages wird das vergiftete Erdreich abgetragen. Das Pflanzenschutzmittel war bei der Unfallstelle in den angrenzenden Riedgraben gelaufen. Dort verendeten 50 bis 100 kleine Fische. Die Feuerwehr errichtete eine Sperre und verdünnte das vergiftete Wasser mit Frischwasser aus den Beregnungsanlagen.

Dauer

Ein Mitarbeiter der Wasserbehörde des Rhein-Pfalz-Kreises war vor Ort. Laut Wasserbehörde kann auch das verdünnte Wasser die Umwelt schädigen. Gegen den Traktorfahrer wurde ein Verfahren wegen Gewässerverunreinigung eingeleitet.

STAND