Smartphone mit Applikationen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)

"Emmas App" im Rhein-Neckar-Kreis vorgestellt Bessere Versorgung auf dem Land dank Smartphone-App?

Immer mehr Geschäfte auf dem Land schließen und Bürger müssen weit fahren, um Lebensmittel einkaufen zu können. Nicht nur für ältere Menschen ein Problem. Eine App soll helfen.

Die App namens "Emmas App" wird zunächst im Rhein-Neckar-Kreis ausprobiert werden. Kleine Betriebe und Geschäfte aus der Umgebung in Schönbrunn und Spechbach können in der App ihre Waren und Dienstleistungen vorstellen.

Dauer

Im Internet bestellen und zahlen

Die Bürger sehen dann per Smartphone, wo was angeboten wird und können per Internet bestellen und bezahlen. Dann können sie die Produkte entweder selbst holen oder zu einer zentralen Abholstation im Dorf bringen lassen. Für Personen ohne Handy soll es an den Abholstationen Bestell-Terminals geben, sagt Spechbachs Bürgermeister Guntram Zimmermann.

Thorsten Meister und Walter Meister von der Metzgerei Meister aus Spechbach  (Foto: SWR)
Thorsten und Walter Meister von der Metzgerei Meister beteiligen sich an der App. An einem Terminal wie diesem können Kunden ihre Produkte bestellen und abholen.

In Schönbrunn und Spechbach werden zwei Bestell-Terminals aufgestellt. Das Modellprojekt wird von der Bundesregierung und dem Land Baden-Württemberg unterstützt.

STAND