Angriff in Nordsyrien 500 Teilnehmer zu Kurden-Demo in Mannheim erwartet

Die Proteste gegen den türkischen Angriff auf Kurdengebiete in Nordsyrien gehen weiter. Für Samstag hat der kurdische Kulturverein eine Demonstration in der Mannheimer Innenstadt angemeldet - aber auch am Freitag gab es bereits eine Kundgebung.

Am Freitag protestierten erneut Kurden vor dem Mannheimer Hauptbahnhof (Foto: SWR, Wolfgang Kessel)
Am Freitag protestierten Kurden vor dem Mannheimer Hauptbahnhof Wolfgang Kessel

Die Stadt Mannheim rechnet am Samstag nach eigenen Angaben mit rund 500 Teilnehmern. Die Demonstration soll laut Polizei um 14 Uhr am Paradeplatz beginnen und gegen 16 Uhr im Ehrenhof des Schlosses zu Ende gehen. Bereits am Freitagabend gab es eine Kundgebung am Mannheimer Hauptbahnhof. Hier trafen sich 350 bis 400 Personen. Die Polizei war mit Anti-Konflikt-Teams vor Ort, die Veranstaltung verlief aber ohne Störungen.

Auch schon am Donnerstagabend hatten sich vor dem Mannheimer Hauptbahnhof Kurden aus Mannheim und Ludwigshafen getroffen. Bei der Kundgebung mit rund 300 Menschen hatte es laut Polizei gegen Ende kleinere Rangeleien gegeben, nachdem eine Gruppe von Türken die Demonstranten provoziert hatte. Eine Person musste laut Polizei kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden. Die Polizei war mit 16 Streifenwagen vor Ort.

Zwischenfälle bei Demo vor drei Jahren

Zuletzt war es vor drei Jahren bei einer unangemeldeten Kurden-Demo in Mannheim zu größeren Zwischenfällen gekommen. Damals registrierte die Polizei unter anderem Verstöße gegen das Vermummungsverbot, außerdem wurden Feuerwerkskörper gezündet. Außerdem wurden Feuerwerkskörper gezündet.

STAND