STAND

Ein 79-jähriger Mann aus Billigheim im Neckar-Odenwald-Kreis steht unter Verdacht, seine schwer kranke Ehefrau umgebracht zu haben. Der Rettungsdienst hatte in der vergangenen Nacht die Polizei informiert.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, deuten auch die ersten Ermittlungen vor Ort darauf hin, dass der 79-Jährige seine Ehefrau vermutlich kurz nach Mitternacht umgebracht haben könnte. Der Verdächtige hatte nach der Tat einen Verwandten benachrichtigt, der sich mit im Haus aufhielt. Dieser hatte daraufhin den Notruf gewählt.

Verdächtiger in Untersuchungshaft

Die Polizisten trafen den 79-Jährigen in seinem Haus an und brachten ihn zur Mosbacher Kriminalpolizei. Gleichzeitig habe die Kriminaltechnik mit der Spurensicherung am Tatort begonnen. Das Motiv des Mannes ist bislang noch unklar. Der 79-Jährige befindet sich wegen Verdachts auf Totschlags in Untersuchungshaft.

STAND
AUTOR/IN