Illegales Autorennen in Mannheim Auto kracht in Lagerhalle

Bei einem illegalen Autorennen im Mannheimer Handelshafen sind drei Menschen verletzt worden. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Nach Polizeiangaben wurden sie allerdings nicht schwer verletzt.

Eine 18-Jährige und ein 21-Jähriger hatten sich gegen 1 Uhr im Mannheimer Handelshafen zunächst auf einer geraden Strecke ein Beschleunigungsrennen geliefert. Laut Polizei kennen sich beide und sind befreundet. Bei den Autos soll es sich nicht um besonders auffällig getunte Fahrzeuge handeln.

Dauer

Während des Rennens soll die 18-Jährige dann beim Überholen in einer Kurve die Kontrolle über ihr Auto verloren haben. Dabei raste sie über eine Grünfläche, durchbrach sie die Wand einer Lagerhalle und knallte dann in eine Betonwand. Die Frau und zwei weitere Fahrzeuginsassen wurden bei dem Aufprall verletzt.

Die Polizei stellte das Auto sicher - Drogen oder Alkohol sollen nach ersten Erkenntnissen nicht im Spiel gewesen ein. Wie hoch der Schaden ist, ist laut Polizei noch nicht bekannt.

STAND