Zwei Frauen nach Raser-Unfall schwerst verletzt - Lebensgefahr (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Stefan Puchner/dpa)

15 Tonnen Speiseeis Lkw verliert Eisladung auf der Autobahn bei Viernheim

Bei einem Unfall auf der A67 bei Viernheim sind Freitagnacht größere Mengen Speise-Eis ausgelaufen. Ein Lkw-Fahrer hatte einen Pannen-Laster gerammt. Dabei riss ihm die Bordwand auf.

Gegen 2 Uhr 30, so die Polizei, war ein mit 15 Tonnen Speise-Eis beladener Lastwagen in Richtung Mannheim unterwegs. Kurz vor dem Autobahndreieck Viernheim stand ein Pannen-Lkw auf dem Seitenstreifen. Den hat der Eis-Transporter gerammt. Wahrscheinlich, heißt es nach Polizeiangaben, weil der Lkw-Fahrer unaufmerksam war und zu weit rechts gefahren sein soll.

Bordwand aufgerissen

Die Bordwand des Kühl-Lkw wurde beschädigt. Das Eis verteilte sich teilweise auf der Fahrbahn. Verletzt wurde niemand, allerdings wurden einige Autos beschädigt, die über die Trümmerteile auf der Fahrbahn fuhren. Für die Aufräumarbeiten wurden am Freitagmorgen die rechte und mittlere Spur der A67 in Richtung Mannheim gesperrt.

Hoher Schaden

Insgesamt entstand bei dem Eis-Unfall ein hoher Schaden: Die Polizei beziffert ihn bislang auf rund 250.000 Euro.

STAND