STAND
AUTOR/IN

Mallorca ist kein Corona-Risikogebiet mehr, heute ist einer der ersten Flüge von Stuttgart nach Palma gestartet. Während sich die Menschen auf Urlaub freuen, befürchtet die Politik: Die Entscheidung könnte ein großer Fehler gewesen sein.

Einer der größten Ballermann-Hits von Steffen Peter Haas aka. Peter Wackel war 2013: "Sch*** drauf, Malle ist nur einmal im Jahr!" Für 2021 stimmt das bisher sogar: Gerade erst strich das Auswärtige Amt die Balearen-Insel von der langen Liste der Corona-Risikogebiete. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag dort zuletzt deutlich unter 30.

Buchungsansturm: Hunderte Flüge zusätzlich

Das heißt nun für deutsche Urlauberinnen und Urlauber: Keine Testpflicht mehr bei ihrer Rückkehr, keine Quarantäne. Die großen deutschen Reiseveranstalter verzeichneten daraufhin nach eigenen Angaben einen Buchungsansturm, die Lufthansa-Tochter Eurowings stockte die Zahl ihrer Mallorca-Flüge über Ostern um insgesamt 300 Verbindungen auf - auch vom Flughafen in Stuttgart.

Leinfelden-Echterdingen

Urlaub in Corona-Zeiten Ab nach Malle: Urlauber starten ab Stuttgart

Am Vormittag startet einer der ersten Flüge mit Mallorca-Urlaubern vom Stuttgarter Flughafen. Laut Robert-Koch Institut ist die spanische Insel kein Risikogebiet mehr.  mehr...

Dort hob am Vormittag einer der ersten Mallorca-Flüge ab: Die Maschine war nach letztem Stand zu zwei Dritteln ausgelastet, alle Passagiere mit einem negativen Corona-PCR-Test - der wird schließlich bei ihrer Einreise am Flughafen in Palma de Mallorca verlangt.

Die bange Frage, die sich Politikerinnen und Politiker auch in Baden-Württemberg nun stellen: Was passiert bei ihrer Rückkehr nach Deutschland?

Politik hat Angst vor einem zweiten Ischgl

Denn im Jahr 2013 veröffentlichte Ballermann-Sänger Peter Wackel schließlich auch noch einen anderen Song: "Hier in Ischgl ist’s am besten!" Das Tiroler Après-Ski-Mekka steht seit dem vergangenen Jahr wie kein anderer Ort für die massenhafte Verbreitung des Coronavirus: Viele Ischgl-Touristen trugen es nach ihrem Partyurlaub offenbar in die ganze Welt.

Reisewarnung aufgehoben Mallorca-Urlaub über Ostern – was in Corona-Zeiten dafür und dagegen spricht

Urlaub auf Mallorca und in anderen Regionen in Spaniens und Portugals ist wieder ohne Quarantäne und Testpflicht nach der Rückkehr möglich. Aber ist Reisen ins Ausland sinnvoll?  mehr...

Wenn Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) nun vom "Buchungs-Boom" für Mallorca liest, wird er hellhörig: Ein zweites Ischgl dürfe es nicht geben, warnte er. So sehr man sich eine Rückkehr zur Normalität wünsche: Alle seien gut beraten, ihre Reise-Euphorie zu bremsen, so Strobl.

Kommt doch die Testpflicht für Malle-Rückkehrende?

Strobl hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) darum gebeten, das Thema in der Konferenz mit den anderen Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten anzusprechen und mögliche angebrachte Maßnahmen zu diskutieren - wird es also doch eine Testpflicht für Mallorca-Rückkehrende geben?

Das hatte zunächst die niedersächsische Landesregierung vorgeschlagen, zuletzt kam auch Zuspruch von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Bundesaußenminister Heike Maas (SPD). Über allem steht die Angst, dass Mallorca-Touristen nach ihrer Rückkehr die ohnehin kritische Infektionslage in Deutschland weiter verschärfen könnten.

Landesregierung: Bisher keine Testpflicht geplant

Das Bundesgesundheitsministerium aber winkt bisher ab. Auch die baden-württembergische Landesregierung will Mallorca-Rückkehrende zunächst nicht zum Corona-Test an Flughäfen verpflichten. Solche Pläne gebe es derzeit nicht, teilte ein Sprecher des Sozialministeriums mit.

Mallorca-Rückkehrer am Stuttgarter Flughafen (Foto: SWR)
Mallorca-Touristen am Stuttgarter Flughafen: 2020 war ein Corona-Test zunächst Pflicht

Wilden Party-Urlaub ohne Abstand und Maske dürfte es auf Mallorca über Ostern allerdings ohnehin kaum geben: In der Öffentlichkeit herrscht Maskenpflicht, selbst bei Spaziergängen am Strand. Restaurants und Kneipen dürfen zwar öffnen, draußen darf aber nur die Hälfte der Plätze besetzt werden. Nachtbars und Diskotheken sind geschlossen, ab 22 Uhr gilt eine Ausgangssperre.

Im vergangenen Jahr veröffentlichte Steffen Peter Haas bereits den entsprechenden Song dazu: "Wenn es nichts zu feiern gibt." Das dürfte nicht nur auf die Mallorca-Touristen zutreffen, sondern auch auf die Stimmung in der deutschen Politik.

STAND
AUTOR/IN