Das Wort "Ferien" steht an einer Tafel in einem Klassenzimmer einer Grundschule.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul)

Ausnahme-Schuljahr zu Ende gegangen

Letzter Schultag in BW - viele Herausforderungen im neuen Schuljahr erwartet

STAND

Für Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg sowie ihre Lehrkräfte ist das Schuljahr zu Ende gegangen. Nach den Ferien geht es wieder los - mit neuen Herausforderungen.

Für 1,5 Millionen Schülerinnen und Schüler sowie rund 130.000 Lehrkräfte in Baden-Württemberg standen an diesem Mittwoch der letzte Schultag und der Start in die Sommerferien an. Nach der Zeugnisübergabe heißt es für gut sechs Wochen Durchatmen nach einem weiteren Ausnahme-Schuljahr, wie Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) es formuliert.

Nach einem herausfordernden Schuljahr freuen sich die Schülerinnen und Schüler der Tübinger Aischbachschule auf die Sommerferien:

Verschärfte Corona-Lage und mehr Geflüchtete aus der Ukraine erwartet

Am 12. September beginnt das neue Schuljahr. Es zeichnet sich schon ab, dass die Schulen wieder einige Herausforderungen zu bewältigen haben werden. Die Corona-Pandemie könnte sich im Herbst wieder verschärfen, es dürften noch mehr ukrainische Kinder und Jugendliche in die Schulen kommen. Das Kultusministerium rechnet damit, dass es 10.000 mehr werden, und damit etwa 30.000 Geflüchtete beschult werden müssen.

Gasmangel dürfte zum Problem für Schulen werden

Absehbar ist auch, dass der drohende Gasmangel in Herbst und Winter nicht spurlos an den Schulen vorbeigehen wird. Manche Kommunen, die auch Schulträger sind, überlegen schon, wo sie Heizungen runterdrehen können oder ob sie Turnhallen überhaupt noch heizen sollen. Hinzu kommt, dass wegen Corona in vielen Klassenzimmern regelmäßig stoßgelüftet werden muss. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte sollten sich also darauf einstellen, dass es in den Klassenzimmern kühler wird und sie mindestens einen Pullover brauchen.

An der Friedrichsau-Grundschule in Ulm hatten die Kinder am Mittwoch allerdings erstmal die sechs Wochen der Sommerferien im Blick, wie diese Umfrage zeigt:

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

GEW: Landesregierung soll ihre Hausaufgaben machen

GEW-Landeschefin Monika Stein forderte die Landesregierung auf, in den Ferien ihre Hausaufgaben zu machen. "Sichere Schulen brauchen Luftreinigungssysteme und funktionierende Heizungen", sagte die Gewerkschaftsvorsitzende. "Gute Bildung braucht eine Entlastung der Lehrkräfte, die nicht dauerhaft den Fachkräftemangel und die fehlende Vertretungsreserve jonglieren können."

Crailsheim

"Corona haut eine Schneise rein" Herausforderndes Schuljahr endet - mehr Lehrkräfte gefordert

Zum heutigen Ende des Schuljahres in Baden-Württemberg ziehen Schulleiter Bilanz. Sie blicken auf ein schwieriges Jahr mit Pandemie und Ausfällen zurück.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Mehr zum Thema Schule und Ferien

Karlsruhe

Druck auf Landesregierung wächst Ansturm auf G9: Schüler aus Eggenstein-Leopoldshafen muss auf G8-Schule

Wie sieht das Gymnasium der Zukunft aus? Darüber zerbricht sich derzeit eine Runde von Experten im Kultusministerium den Kopf. Doch G9 ist beim Arbeitskreis "Gymnasium 2030" kein Thema.  mehr...

Baden-Württemberg

Fachkräftemangel an Schulen Tausende Lehrkräfte in BW während Sommerferien arbeitslos

4.000 Lehrkräfte in BW verlieren über die Sommerferien ihren Job - trotz Personalmangel an den Schulen. Dafür hat die Opposition im Landtag wenig Verständnis.  mehr...

Crailsheim

"Corona haut eine Schneise rein" Herausforderndes Schuljahr endet - mehr Lehrkräfte gefordert

Zum heutigen Ende des Schuljahres in Baden-Württemberg ziehen Schulleiter Bilanz. Sie blicken auf ein schwieriges Jahr mit Pandemie und Ausfällen zurück.  mehr...

SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn SWR4 BW aus dem Studio Heilbronn

Baden-Württemberg

Unterstützung für Lehrkräfte Lehrermangel in BW ruft Kultusministerin Schopper und Verbände auf den Plan

In Baden-Württemberg fehlen enorm viele Lehrkräfte. Die Politik versucht gegenzusteuern, doch die Ursachen liegen tief.  mehr...

Freiburg im Breisgau

Kritik an Versäumnissen der Politik Kältefrei statt Hitzefrei? Schulen befürchten nächsten Corona-Herbst

Lehrermangel, Corona, Energiekrise - die großen aktuellen Probleme verdichten sich an den Schulen. Eltern und Lehrer sehen nach dem Sommer neues Chaos kommen.  mehr...

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Bildung Schulbarometer: Lehrkräfte durch Corona-Pandemie am Limit

Lehrerinnen und Lehrer fühlen sich durch die Corona-Pandemie überlastet. Viele dehnen die Arbeit auf die Nacht und das Wochenende aus. Trotzdem gibt es Lücken im Lernplan. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Robert Bosch Stiftung.
Ralf Caspary im Gespräch mit Dr. Dagmar Wolf, Bildungsexpertin der Robert Bosch Stiftung.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR