Ein Schriftzug weist auf das Gesundheitsamt in Karlsruhe hin. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Marijan Murat)

Digitalisierung kostet Zeit

Landkreistag: Gesundheitsämter in Baden-Württemberg weiter stark ausgelastet

STAND

Während der Corona-Pandemie waren die Gesundheitsämter oft überlastet. Der Rückgang der Neuinfektionen im Frühjahr sollte Entlastung bringen. Doch jetzt stehen weitere Aufgaben an.

Die Gesundheitsämter in Baden-Württemberg sind nach Angaben des Landkreistages weiterhin sehr stark ausgelastet. Grund dafür sei neben der Belastung durch die Bearbeitung von Corona-Fällen, dass mehrere Aufgaben neu hinzugekommen seien, sagte ein Sprecher des Kommunalverbands in Stuttgart.

Viele neue Aufgaben für die Gesundheitsämter in Baden-Württemberg

Dazu zähle etwa die Überprüfung des Masernschutzes. Bis zum 31. Juli müssen Eltern mit ihren Kindern und Beschäftigte etwa in Kitas oder Arztpraxen eine Masernimpfung nachweisen. Durch mehr Geburten im Land seien die Mitarbeitenden der Ämter derzeit zudem mit zahlreichen Einschulungsuntersuchungen beschäftigt. Auch die Digitalisierung der Ämter schreite voran. Das bedeute zunächst viel Zeit für die Einführung neuer Systeme.

Als die Corona-Neuinfektionen im Frühjahr zurückgegangen seien, hätten die Gesundheitsämter versucht, einen Teil ihrer vielen anderen Aufgaben nachzuholen, sagte der Sprecher. Doch bereits seit Ende Mai steigen die Corona-Fallzahlen in Baden-Württemberg wieder. Zuletzt lag die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen und pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) landesweit bei mehr als 800. In mehreren Stadt- und Landkreisen verzeichneten die Behörden gar eine Inzidenz von mehr als 1.000.

Vermutlich deutlich mehr Corona-Infektionen in BW als bekannt

Die Inzidenz bildet das Infektionsgeschehen aber nur unzureichend ab. Expertinnen und Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht erfasster Fälle aus - vor allem, weil bei weitem nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik.

Mehr zur aktuellen Corona-Situation

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für BW CureVac macht weiter Millionen-Verlust

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Stuttgart, Mainz, Karlsruhe, Mannheim, Trier, Kaiserslautern, Ulm

SWR-Datenanalyse zum Coronavirus Aktuelle Zahlen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Das Coronavirus breitet sich in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Deutschland aus. Hier finden Sie alle Zahlen und Daten zur aktuellen Lage.  mehr...

Diskussion Der dritte Winter mit Corona - Wann ist die Krise vorbei?

Die Weichen für den nächsten Pandemie-Winter werden jetzt gestellt. Gerade schnellt die Zahl der Infektionen in die Höhe, bis September braucht es neue Regeln. Doch die Daten fehlen und die zuständigen Politiker sind sich uneinig. Wie könnte eine wirkungsvolle Anti-Corona-Strategie aussehen? - . Marion Theis diskutiert mit Prof. Dr. Gerd Antes – Medizinstatistiker, Dr. Christina Berndt - Wissenschaftsjournalistin, Süddeutsche Zeitung, Prof. Dr. Jonas Schmidt-Chanasit - Virologe, Universität Hamburg  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Immunologin: "Corona-Sommerwelle könnte Herbstwelle brechen"

Inzidenzen weit jenseits der 600: Die Corona-Zahlen sind in diesem Sommer deutlich höher als im vergangenen Jahr – und das, obwohl die Impfquote höher ist. Vielen macht diese Entwicklung Sorge. Andere wiederum hoffen, dass die derzeit hohen Infektionszahlen für eine entspanntere Corona-Situation im Herbst sorgen.
Die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Prof. Christine Falk, hält dieses Szenario durchaus für möglich. Im Gespräch mit SWR-Aktuell Moderator Stefan Eich erklärt sie, unter welchen Voraussetzungen die Herbstwelle gebrochen werden könnte und warum das Impfen nach wie vor so wichtig ist.  mehr...

Corona aus wissenschaftlicher Perspektive

Was unterscheidet die durch das neue Coronvirus verursachte Covid-19-Erkrankung von einer Grippe? Wie steht es um die Entwicklung von Medikamenten und eines Impfstoffs?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR