Baden-Württemberg

Evangelische Landeskirche nennt Zahlen zu sexualisierter Gewalt

STAND

In der Evangelischen Landeskirche in Württemberg hat es seit 2010 insgesamt 167 gemeldete Fälle sexualisierter Gewalt gegeben. Das teilte die landeskirchliche Beauftragte, Ursula Kress, in ihrem Bericht zum Umgang der Landeskirche mit sexueller Gewalt mit. Tatverdächtige sind demnach sowohl ehren- als auch hauptamtlich Mitarbeitende in allen Berufsgruppen gewesen. Dabei sei das Spektrum von sexueller Gewalt die größte Herausforderung. Es reiche von Grenzüberschreitungen über fachliches Fehlverhalten bis hin zu Kinderpornografie und sexuellem Missbrauch von Kindern, so Kress. Sie begrüßte, dass die Landeskirche in ihrer Herbstsynode am Donnerstag ein Gesetz verabschiedet hat, das den Umgang mit sexualisierter Gewalt sowie deren Prävention institutionalisiere.

STAND
AUTOR/IN