Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) (Foto: SWR)

Termin in der Stuttgarter Liederhalle

Kretschmann gegen Corona geimpft - Impfvorgang "wirklich harmlos"

STAND

Ministerpräsident Kretschmann hat am Freitag seine Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Zum Einsatz kam der Impfstoff des Herstellers Astrazeneca.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) erhielt die Impfung als erster deutscher Regierungschef überhaupt gemeinsam mit seiner Frau Gerlinde im Impfzentrum in der Stuttgarter Liederhalle. Beide gehören zum Kreis der derzeit zugelassenen Altersgruppe und erhielten den Impfstoff des Herstellers Astrazeneca. Man habe den Termin für die erste von zwei Impfungen bereits vergangene Woche vereinbart, sagte sein Sprecher.

Video herunterladen (2,9 MB | MP4)

Der Grünen-Politiker sagte, er wolle die Impfung auch als Werbung für Astrazeneca nutzen. "Ich habe da überhaupt keine Bedenken. Der Impfstoff ist wirksam und sicher", so der 72-Jährige kurz vor der Impfung. "Es ist wirklich harmlos", ergänzte der Ministerpräsident nach der überstandenen Impfprozedur.

In einem Statement für Journalisten richtete er später einen Appell an die Menschen im Land: "Wir haben Vertrauen in diesen Impfstoff. Lassen Sie sich impfen!" Es sei wichtig, damit so früh wie möglich in Arztpraxen und Betriebe zu gehen, um beim Impftempo zuzulegen.

Es wird wieder geimpft Corona-Impfstoff Astrazeneca: Was Sie in Baden-Württemberg jetzt wissen müssen

In Baden-Württemberg wird seit Freitagfrüh wieder mit Astrazeneca gegen Corona geimpft. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA und das Bundesgesundheitsministerium gaben grünes Licht.  mehr...

Astrazeneca wird seit Freitag wieder verwendet

Der Wirkstoff von Astrazeneca ist seit heute wieder bundesweit im Einsatz, nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde ihn gestern für sicher erklärt hatte. Wegen Meldungen über mögliche Nebenwirkungen des Astrazeneca-Impfstoffs war zuvor für mehrere Tage ein Impfstopp mit dem Mittel verhängt worden.

Auch Baden-Württemberg hatte sich der Einschätzung angeschlossen. Das Terminvergabeverfahren ist allerdings noch nicht wieder freigegeben, erst sollen die ausgefallenen Termine nachgeholt werden. Alle ab Freitag gebuchten oder geänderten Termine sollen stattfinden.

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Corona-Pandemie Hirn-Thrombosen nach Astrazeneca-Impfung: Das wissen wir darüber

Blutgerinnsel in den Hirnvenen sind eine mögliche, aber seltene Nebenwirkung des Covid-19-Impfstoffes von Astrazeneca. Im März 2021 kam es deswegen zu einem viertägigen Impfstopp mit diesem Vakzin. Jetzt empfiehlt die Ständige Impfkommission das Mittel nur noch für Menschen ab 60 Jahren. Was wissen wir dazu?  mehr...

Stuttgart, Mainz, Berlin

COVID-19: Impfungen im Südwesten Corona-Impfen: Aktuelle Zahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird seit Ende Dezember gegen das Coronavirus geimpft. Hier finden Sie die aktuellen Impfzahlen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN