Corona-Impfung (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Soeren Stache)

Kein Verständnis für rabiate Impfgegner

Krankenhäuser in Baden-Württemberg fordern allgemeine Corona-Impfpflicht

STAND

Die Krankenhäuser in BW fordern eine allgemeine Impfpflicht gegen Corona. Bei noch mehr Covid-Intensivpatienten fürchten sie eine schlechtere Versorgung aller Patienten.

Eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus ist aus Sicht der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft "die einzige Möglichkeit, die Pandemie in den Griff zu bekommen", so deren Hauptgeschäftsführer Matthias Einwag gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Es gelte, vor allem vulnerable Gruppen, etwa Senioren und Seniorinnen, zu immunisieren.

Überzeugung sei zwar besser als Zwang - aber trotz aller Aufklärungsbemühungen sei noch immer ein knappes Drittel der Menschen ungeimpft. Für rabiate Impfgegner und Impfgegnerinnen habe er keinerlei Verständnis, sagte Einwag.

Köngen/Esslingen

32-Jährige hat ständig Schmerzen Tumor-Operation in Stuttgart wegen Corona abgesagt

Tina Roske aus Köngen (Kreis Esslingen) hat permanent Schmerzen - wegen zwei grapefruitgroßer Tumore in ihrer Gebärmutter. Ihre Operation wurde aber wegen Corona abgesagt.  mehr...

Versorgung aller Patienten würde leiden

Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft befürchtet außerdem weitere Auswirkungen auf die Behandlungsqualität, sollte die Zahl der Covid-Patientinnen und -Patienten auf Intensivstationen noch deutlich ansteigen. Die Kliniken müssten dann in einen "Katastrophenmodus" gehen, so Hauptgeschäftsführer Einwag. Die Versorgung aller Patientinnen und Patienten würde dann aufgrund der Abstriche bei der Personalausstattung nicht auf dem in Deutschland gewohnten Qualitätsniveau erfolgen können.

Baden-Württemberg

Arthrose- und Krebs-Patienten leiden Corona-Krise: Kliniken in BW verschieben die Hälfte der planbaren OPs

Viele Intensivstationen in BW sind mit Covid-Erkrankten ausgelastet. Andere Patienten, die an Krebs oder Arthrose leiden, haben das Nachsehen. Oft werden ihre OPs nun verschoben.  mehr...

Dies hätte zur Folge, dass noch mehr planbare Operationen verschoben werden müssten. Das betreffe schon jetzt auch Menschen, die schwer krank seien und deren Zustand sich durch das Warten verschlechtere. Derzeit verzeichnet die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) für Baden-Württemberg noch rund 950 Betten an Notfallreserve. Von den aktuell rund 2.300 betreibbaren Intensivbetten im Land waren zuletzt rund 2.100 belegt.

Lucha: "Leben retten durch die Impfpflicht"

Auch der Klinikverbund Südwest fordert die sofortige Einführung einer allgemeinen Impfpflicht. Die von Bundestag und Bundesrat beschlossene Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen gehe nicht weit genug, heißt es in einer Resolution. Zur dauerhaften Eindämmung der Pandemie müssten sich jetzt alle dieser Verantwortung stellen, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende und Böblinger Landrat Roland Bernhard (parteilos). Zum Klinikverbund Südwest gehören unter anderem die Krankenhäuser in Calw, Nagold, Böblingen und Herrenberg.

Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) berichtete am Dienstag von Besuchen auf Intensivstationen und Gesprächen mit den Beschäftigten dort. Diese würden sich zu hundert Prozent eine allgemeine Impfpflicht wünschen, so Lucha. Er sei auch Zeuge eines Beratungsgesprächs geworden, in dem Ärzte und Angehörige entschieden hätten, einen Covid-Patienten sterben zu lassen. Dieser sei ungeimpft gewesen. Die Botschaft sei daher, "dass wir Leben retten durch die Impfpflicht", so Lucha.

Impfpflicht für Personal in Kliniken und Pflegeheimen kommt

Bereits beschlossen ist die bundesweite Impfpflicht für Personal in Kliniken und Pflegeheimen. Bis zum 15. März 2022 müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre vollständige Impfung oder Genesung nachweisen.

Baden-Württemberg

Bundestag und Bundesrat stimmen zu Änderungen im Infektionsschutzgesetz: Corona-Impfpflicht für Pflegepersonal kommt, Restaurantschließungen wieder möglich

Der Gesetzgeber verschärft das Infektionsschutzgesetz. Für Mitarbeitende in bestimmten Bereichen wird es eine Impfpflicht geben. Die Länder können wieder strengere Regeln erlassen.  mehr...

Mehr zum Thema

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Forderung nach Ende von 2G im Einzelhandel auch in BW

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Kommentar Covid-19-Impfpflicht – Was dafür und dagegen spricht

Eine allgemeine Corona-Impfpflicht soll jetzt auch in Deutschland kommen. Gibt es gute Argumente dafür und dagegen?  mehr...

Baden-Württemberg

Mehr als 60 Unterzeichner eines gemeinsamen Aufrufs Unternehmer und Verbände in BW setzen sich für allgemeine Corona-Impfpflicht ein

Die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten beraten heute mit Bundeskanzlerin Merkel über strengere Maßnahmen in der Pandemie. Unternehmer im Land wollen eine Impfpflicht für alle.  mehr...

Baden-Württemberg

Studie zu Vertrauen in die Demokratie Gefährdet die Corona-Krise unsere Gesellschaft?

Eine Umfrage zeigt: Demokratische Institutionen in Deutschland verlieren in der Pandemie das Vertrauen der Menschen. Der Studienautor nennt aber Beispiele aus BW, wie mehr Vertrauen aufgebaut werden kann.  mehr...

Baden-Württemberg

Vereinnahmung durch antidemokratische Gruppierungen Wie die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen in BW radikaler wurden

Auf den Straßen macht eine laute Minderheit Stimmung gegen die Corona-Maßnahmen. Die Proteste gegen die Corona-Politik werden zunehmend radikal und gewalttätig. War das abzusehen?  mehr...

Baden-Württemberg

Arthrose- und Krebs-Patienten leiden Corona-Krise: Kliniken in BW verschieben die Hälfte der planbaren OPs

Viele Intensivstationen in BW sind mit Covid-Erkrankten ausgelastet. Andere Patienten, die an Krebs oder Arthrose leiden, haben das Nachsehen. Oft werden ihre OPs nun verschoben.  mehr...

Köngen/Esslingen

32-Jährige hat ständig Schmerzen Tumor-Operation in Stuttgart wegen Corona abgesagt

Tina Roske aus Köngen (Kreis Esslingen) hat permanent Schmerzen - wegen zwei grapefruitgroßer Tumore in ihrer Gebärmutter. Ihre Operation wurde aber wegen Corona abgesagt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN