Eine Lehrerin steht in einem Klassenraum an einer Tafel und schreibt. Im Vordergrund steht: Kommentar. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Mohssen Assanimoghaddam)

Bildung in Baden-Württemberg

Kommentar zum Bildungsstandard im Land: "Nachsitzen, Herr Kretschmann!"

STAND

Der BW-Ministerpräsident hat seine Hausaufgaben nicht gemacht, sagt SWR-Redakteur Knut Bauer. Seit Jahren sei das Land in allen Bildungsrankings abgerutscht - und noch immer tue sich zu wenig.

Wenn Winfried Kretschmann noch Schüler wäre, dann müsste er jetzt nachsitzen. Weil er seine Hausaufgaben nicht gemacht hat. Elfeinhalb Jahre trägt der Grünen-Ministerpräsident nun Regierungsverantwortung. In allen Bildungsrankings ist Baden-Württemberg seither abgerutscht.

Zuletzt in einer Studie an den Grundschulen, die nur alle fünf Jahre durchgeführt wird und von daher auch Kretschmanns Amtszeit markiert. Im Ländervergleich ist Baden-Württemberg in dieser Zeit weiter abgerutscht - und überrascht stellt der Grünen-Regierungschef nun fest, dass sein Land nach Bremen mit fast 50 Prozent aller Grundschüler den höchsten Migrationsanteil hat. Als ob das Industrieland Baden-Württemberg mit seiner starken Wirtschaft nicht schon immer ein Zuwanderungsland mit entsprechend hohem Migrationsanteil gewesen wäre.

Portrait Knut Bauer (Foto: SWR)
Knut Bauer, SWR-Redakteur bei der Landespolitik, findet, dass Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) zu wenig für die Bildung im Land tut.

Bildung ist Kernaufgabe der Länder

Jetzt, wo die ernüchternden Ergebnisse der jüngsten Studie schwarz auf weiß vorliegen, schaut Kretschmann nach Hamburg und lobt die Bildungspolitik der Hansestadt als leuchtendes Beispiel. Mit Unterstützung und Förderung von sozial schwachen Schülern hat es Hamburg von den letzten Plätzen in die Spitzengruppe geschafft. Als ob Baden-Württemberg das nicht auch hinkriegen würde - wenn Kretschmann es gewollt hätte. Den ehemaligen Lehrer haben Schulthemen aber nur am Rande interessiert. Dabei ist die Bildung eine Kernaufgabe der Länder.

"Jetzt plötzlich spricht der Grünen-Regierungschef davon, sich kraftvoll dem Trend entgegenstellen zu wollen, dass der Bildungserfolg von der sozialen Herkunft abhängt. Und was passiert? Fast nichts."

Kretschmann lädt zum Kabinettsabend, damit auch alle Fachminister mal von der Bildungsmisere gehört haben. Und bringt gerade mal zwei Projektchen auf den Weg. An zwei Prozent aller Grundschulen. So wird das Problem nie gelöst. Deshalb: Nachsitzen, Herr Kretschmann. Sonst gibt’s im Zeugnis eine Fünf.

Mehr zum Thema Bildung in BW

Baden-Württemberg

SCHLECHTE NOTEN FÜR VIERTKLÄSSLER Kritik an geplanten Grundschulprojekten in BW

Die Landesregierung will Kinder aus sozial benachteiligten Familien stärker fördern. Für Opposition und Bildungsgewerkschaften reichen die vorgestellten Modellprojekte nicht aus.

Jeder fünfte Viertklässler kann nicht richtig lesen Studie zur Lesekompetenz: Grundschüler in BW schwach

In Baden-Württemberg haben viele Viertklässler Probleme mit Lesen und Zuhören. Laut einer aktuellen Bildungsstudie liegt das Land weiter im Mittelfeld. Dafür gibt es Kritik.

Leute SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Lehrermangel, Bildungsdefizite, Unterrichtsausfall BW-Kabinett auf der Suche nach Lösungen in der Bildungspolitik

Die Landesregierung trifft sich am Montagabend zu einer außerordentlichen Kabinettssitzung. Gesucht werden Wege aus der Schulmisere in Baden-Württemberg in Zeiten knapper Kassen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR