Neue Auslegung der Corona-Maßnahmen

Infektionsschutz: Keine massenhafte Kontaktverfolgung mehr

STAND

Video herunterladen (2,7 MB | MP4)

Eine massenhafte Kontaktverfolgung von Corona-infizierten Personen soll es künftig in Baden-Württemberg nicht mehr geben. Das hat das Gesundheitsministerium in Stuttgart bestätigt. Bei Besuchen in Restaurants, Museen oder Kinos müssen aber weiterhin Kontaktdaten angegeben werden.

Baden-Württemberg

Persönliche Daten werden trotzdem weiter erfasst Corona-Strategie: Baden-Württemberg will auf massenhafte Kontaktverfolgung verzichten

In Baden-Württemberg sollen die Gesundheitsämter nicht mehr alle Kontakte nachverfolgen müssen. Einen Verzicht auf die Luca-App und die persönlichen Daten wie in NRW soll es aber nicht geben.  mehr...

STAND
AUTOR/IN