Rastatt

Zwei weitere Bewohner in Seniorenheim verstorben

STAND

Nach dem Corona-Ausbruch in einem Rastatter Seniorenheim sind über das Wochenende zwei weitere Bewohner verstorben. Damit erhöht sich die Zahl auf insgesamt 13 Tote. Alle an oder mit Corona verstorbenen Bewohner hatten keinen vollständigen Impfschutz. Keiner von ihnen war geboostert, so das Landratsamt Rastatt. Vier Bewohner würden sich im Moment noch im Krankenhaus befinden. Der Aufnahmestopp für das Rastatter Seniorenheim bestehe weiterhin. Eine Omikron-Variante konnte nicht festgestellt werden. Anders als in einem Seniorenheim in Gaggenau, das den gleichen Betreiber wie in Rastatt hat. Dort wurden fünf Senioren positiv auf Omikron getestet. Eine Person ist verstorben. Sie hatte vollständigen Impfschutz.

STAND
AUTOR/IN