Ein Hund läuft auf der umzäunten Hundewiese in der Günther-Klotz-Anlage (Foto: SWR)

Hunde spielen seit einigen Tagen in Günther-Klotz-Anlage

Neuer Anlauf für eingezäunte Hundewiese in Karlsruhe

STAND

Karlsruhe hat in der Günther-Klotz-Anlage eine neue eingezäunte Hundewiese. An einem anderen Standort wurde ein solcher "Hundegarten" nach Beschwerden abgeschafft.

Schon länger kämpfen Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer in Karlsruhe für eine eingezäunte Hundewiese. Jetzt ist es soweit: Auf rund 3.000 Quadratmetern Fläche in der Günther-Klotz-Anlage bei der Europahalle können Hunde seit einigen Tagen toben und spielen. Ohne, dass Herrchen oder Frauchen Angst haben muss, dass ihr Vierbeiner auf die Straße läuft.

Der "Hundegarten" in der Günther-Klotz-Anlage ist die derzeit einzige eingezäunte Fläche für Hunde in Karlsruhe. Das Pilotprojekt soll zwei Jahre getestet werden – dann wird geschaut, wie es weitergeht. Die Hundebesitzerinnen und -besitzer jedenfalls sind glücklich, dass es die  Fläche jetzt gibt.

"Zwei Jahre haben wir gebraucht, bis ein Gemeinderatsbeschluss in Karlsruhe erwirkt worden ist. Bis dato gab es noch den alten Gemeinderatsbeschluss, der gesagt hat: Es gibt keine Fläche mit Zaun."

Ein wenig müsse noch verändert werden, sagen die Initiatoren. Das hätten die ersten Tage gezeigt. Hundebesitzerinnen und -besitzer sollten darauf achten, das eigene Tier immer im Auge zu haben. Aber es habe sich gezeigt, dass es funktioniere – sowohl mit kleinen als auch mit großen Hunden.

Umzäunte Hundewiese an anderem Standort abgeschafft

Ein Pilotprojekt Hundewiese gab es schon einmal in der Stadt: an der Hildapromenade im Karlsruher Westen war eine Fläche eingezäunt. Allerdings wurde der Zaun dort Anfang des Jahres wieder abgebaut, er stand nur rund zwei Monate. Die Anwohner-Beschwerden über die erste umzäunte Hundewiese Karlsruhes bei der Stadt hatten sich gehäuft, vor allem wegen Lärmbelästigung durch Hundegebell.

Weiterer "Hundegarten" erhofft

Die Initiative "Hundegarten für Karlsruhe" hofft, dass die eingezäunte Hundeweise in der Günther-Klotz-Anlage nicht die einzige ihrer Art bleibt. Im Auge haben sie eine Fläche am Schloss Gottesaue.

"Wir denken, dass einer großen Stadt wie Karlsruhe mit fast 10.000 Hunden es durchaus gut zu Gesicht steht, wenn wir eine zweite umzäunte Auslauffläche haben."

Karlsruhe

Nach Ärger mit Anwohnern Schluss mit Bellen: Hundewiese in Karlsruhe ist weg

Das Pilotprojekt Hundewiese an der Karlsruher Hildapromenade machte zu viel Ärger. Die Beschwerden der Anwohner zeigten Wirkung, jetzt wurde die Hundespielwiese wieder abgebaut.  mehr...

Karlsruhe

Anwohner kritisieren Lärmpegel Bellen verboten? Hundewiese in Karlsruhe sorgt für Ärger

Seit einem Monat sorgt eine neu umzäunte Hundewiese im Karlsruher Westen für Ärger. Sie wird von Hundebesitzern gut frequentiert und das stört die Anwohner. Die Stadt ist überrascht.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR