STAND

Das Karlsruher Netzwerk gegen Rassismus organisiert zum ersten Mal die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Karlsruhe. Von 17. bis 29. März sind mehr als 40 Veranstaltungen geplant.

Weil die Stadt aus Kostengründen nur noch alle zwei Jahre eine Themenwoche gegen Rassismus organisieren will, hat sich das 2019 gegründete Netzwerk dazu entschlossen, in diesem Jahr eigene Aktionswochen auf die Beine zu stellen - mit finanzieller Unterstützung der Stadt.

Zum Abschluss eine Demo gegen Rassismus

Es gibt Workshops, Vorträge, Lesungen, Musik- und Filmvorführungen, eine Comedyshow oder ein muslimisches Freitagsgebet. Viele Veranstaltungen sind frei. Das Programm haben Ehrenamtliche der rund 30 beteiligten Organisationen auf die Beine gestellt. Auch einige Schulen beteiligen sich an den Internationalen Wochen gegen Rassismus.

Höhepunkt wird der 21. März, der Internationale Tag gegen Rassismus. Ab 10 Uhr morgens gibt es bis spät abends verschiedene Programmpunkte, inklusive Afterparty ab 21 Uhr. Und zum Abschluss wird es am 28. März eine große Demo gegen Rassismus durch Karlsruhe geben. Startpunkt ist um 14 Uhr der Friedrichsplatz.

STAND
AUTOR/IN