Leere Stühle stehen in einem Impfzentrum. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow)

Weniger als halb so viele Impfungen täglich

Karlsruhe: Viele freie Termine in den Corona-Impfzentren

STAND
AUTOR/IN

Das Interesse an Corona-Impfungen ist in den Karlsruher Impfzentren spürbar zurück gegangen. Vor allem seit dem Wochenende werden Termine weniger stark nachgefragt.

Zur Zeit finden in den beiden Karlsruher Impfzentren in der Schwarzwaldhalle und in der Messe täglich 1.000 Impfungen statt. In den vergangenen Wochen waren es rund 2.500 jeden Tag.

Von Termin-Frust bis Ferienstimmung

Für die Entwicklung gebe es verschiedene Gründe, so die Verantwortlichen in den Impfzentren: Zum einen hat sich die Terminsituation entspannt. Es gibt mehr Impfstoff und dadurch werden mehr Termine für Erstimpfungen angeboten. Zum anderen spiele auch die bevorstehende Ferienzeit eine Rolle, heißt es. Denn wer jetzt buche, dessen Zweitimpfung falle in die Urlaubszeit und könne deswegen oft nicht wahrgenommen werden. Schließlich gebe es viele Impfwillige, die die Terminsuche nach wochenlangen vergeblichen Versuchen erst einmal aufgegeben haben.

"Über Nacht hat sich die Situation geändert: Wir haben jetzt die gleiche Zahl an Terminangeboten und an Nachfragen."

Zahl der Geimpften steigt dennoch kontinuierlich an

Trotz sinkender Nachfrage in den Impfzentren gebe es einen weiterhin großen Impferfolg, der kontinuierlich steige, so der Leiter der Karlsruher Impfzentren Andreas Ruf gegenüber dem SWR. Das liege an den verschiedenen Säulen, über die insgesamt mehr Impfangebote gemacht werden, so Ruf weiter. Gerade auch die Impfungen durch Betriebsärzte schlagen sich demnach positiv in den Zahlen nieder.

Wann kommt die dritte Impfung?

Und manch einer, der besonders früh geimpft wurde, macht sich jetzt schon Gedanken über eine dritte Impfung, wie dieses Ehepaar aus Baden-Baden:

Dennoch sei es wichtig, Konzepte zu entwickeln, um Menschen künftig stärker für die Corona-Schutzimpfung zu motivieren, betont der Leiter der Impfzentren. Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) hat angekündigt, dass die Stadt in einer Impfkampagne bestimmte Zielgruppen ansprechen will, damit sich auch weiterhin viele Menschen impfen lassen.

"Es ist mein dringender Appell, sich impfen zu lassen!"

Zentrales Impfzentrum in der Messe schließt Mitte August

Die Zahl der täglichen Impfungen in den beiden Karlsruher Impfzentren ist auf weniger als die Häfte gesunken. Deswegen wurde Personal teilweise bereits nach Hause geschickt. Das Zentrale Impfzentrum in der Messe wird am 15. August geschlossen.

Die Zeit bis dahin reiche sicherlich aus, um allen, die noch kein Impfangebot bekommen haben, ein Angebot zu machen, so die Verantwortlichen. Ausstehende Zweitimpfungen werden dann in den Kreisimpfzentren durchgeführt.

Baden-Württemberg

Landratsämter rufen zur Corona-Impfung auf Warum es in den Impfzentren in Baden-Württemberg so viele freie Impftermine gibt

In den Impfzentren im Land entspannt sich sich die Lage. Wer einen Impftermin sucht, der hat es derzeit relativ leicht: Denn es gibt viele freie Termine. Das hat mehrere Gründe.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Die wichtigsten Fragen und Antworten FAQ zur Corona-Impfung und zum Impfstoff

Das Thema Corona-Impfung beschäftigt viele Menschen. Wir geben Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Impfstoff, Funktionsweise und Nebenwirkungen.  mehr...

Viele Leertermine in Impfzentren. Ein Kommentar Impftermin schwänzen - der neue Volkssport

Dass viele einen Impftermin sausen lassen, um zum Beispiel Urlaub zu machen, kann Martin Rupps nicht verstehen. Er sieht in einem Impftermin ein Privileg.  mehr...

10. Juni 2021 - SWR1 Thema heute Mehr Freiheiten für Geimpfte

Der neue digitale Impfpass kommt und soll bereits ab heute schrittweise in Deutschland eingeführt werden.  mehr...

SWR1 Der Tag in Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN