Weinberge im Baden-Badener Stadtteil Neuweier (Foto: SWR)

Winzer in Steinbach erntet frühe Sorten

Weinlese in Mittel- und Nordbaden beginnt

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gotovac
Jürgen Essig

In Mittel- und Nordbaden beginnen am Mittwoch die ersten Winzer mit der Weinlese. Geerntet werden die frühen Sorten.

Passend zum Start der eigenen Straußenwirtschaft erntet das Bio-Weingut Maier aus Haueneberstein bei Baden-Baden in Neuweier am Mittwochvormittag die ersten Trauben. Die frühen Müller-Thurgau- und Solaris-Reben haben bereits genügend Oechsle für neuen Wein.

"Die Trauben sehen gut aus, sie schmecken sehr süß. Das gibt auf jeden Fall ein guter Wein, den wir da heute aus der Presse holen werden."

Die Weinlese ist anspruchsvoll, gelesen wird von der Hand. Weil das Weingut Meier ein ökologisches ist, dürfen nur Spritzmittel eingesetzt werden, die im Bio-Weinbau zugelassen sind. Winzer Volker Maier setzt deshalb vor allem auf pilzwiderstandsfähige Sorten wie etwa die Solaris-Traube. Sie brauchen in der Regel bis zu 80 Prozent weniger Pflanzenschutzmittel als Rebsorten im konventionellen Anbau, erklärt Josefa Metzinger, Tochter des Winzers.

Bio-Winzer Volker Maier zur Weinlese der frühen Sorten:

Bio-Winzer kämpfen mit Mehltau

Die Hauptlese startet fast überall erst am 20. September. Dabei haben vor allem die Bio-Winzer noch mit dem Befall von Falschem Mehltau zu kämpfen. Im Bio-Weinbau sind durch den feuchten Sommer bis zu 50 Prozent Verlust zu erwarten. Generell bescheren die Spätfröste im Frühjahr den Winzern niedrigere Erträge als im Vorjahr. Je nach Lage rechnet auch Volker Maier dadurch mit Einbußen von bis zu 40 Prozent. Er und andere Bio-Weinbauer hoffen jetzt noch auf Sonne und trockenes Wetter.

"Wir hoffen auf weiterhin gutes Wetter - die sonnigen Tage sorgen auch dafür, dass die Pilzinfektionen, die wir nach den nassen Tagen hatten, eintrocknen."

Das Mostgewicht bei Sorten wie etwa Riesling dürfe in den nächsten Wochen auch noch weiterhin steigen, erklärt der Bio-Winzer aus Neuweier. Die weißen Rebsorten profitierten von der kühlen Witterung, so werde es sehr fruchtige Weine mit einem moderateren Weingehalt als in den Vorjahren geben. Beim Rotwein will der Winzer am Mittwoch noch keine Prognose abgeben, das Wetter im Oktober werde dabei noch entscheidend sein.

Offenburg

Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg erntet "Findling" Weinlese startet in der Ortenau

Nicht mehr lange, und der neue Süße geht in Südbaden in den Verkauf. In der Ortenau hat einer der ersten Weinbaubetriebe im Land mit der Lese der frühen Sorten begonnen.  mehr...

Heilbronn

Bescheidener Ertrag für regionale Weingärtner Weinlese-Prognose: Reife in Württemberg verzögert sich

Die Weinlese in Württemberg wird frühestens am 20. September beginnen. Grund sei unter anderem eine verzögerte Reife, heißt es von regionalen Weingärtnern.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Isabel Gotovac
Jürgen Essig