Mit grünem Wasserstoff können Verkehrsmittel klimaneutral angetrieben werden, deren Elektrifizierung in absehbarer Zeit nicht möglich ist. Zum Beispiel Flugzeuge, Schwerlastwagen oder Schiffe. (Foto: SWR, Britta Wagner)

Experten aus Industrie und Wissenschaft tagen

Mobilität der Zukunft: Wasserstoff-Motor-Konferenz in Ettlingen

STAND
AUTOR/IN
Jürgen Essig

Die Konferenz Wasserstoff-Motor 2022 in Ettlingen sucht nach schnellen Wegen für eine klimafreundliche Mobilität. Spätestens in drei Jahren sollen große Lkw mit grünem Wasserstoff unterwegs sein.

Viele Hersteller haben bereits serienreife Wasserstoff-Motoren entwickelt. Die Cummings Motorenwerke Deutschland GmbH in Mannheim wollen in der kommenden Woche bei der Nutzfahrzeug IAA in Hannover zum Beispiel einen Lkw mit einem 6,5 Liter Wasserstoffmotor vorstellen.

Jetzt gelte es die Infrastruktur und die politischen Rahmenbedingungen nach vorne zu bringen, hieß es auf der Konferenz. Man brauche ein Tankstellen-Netz, denn spätestens in drei Jahren werde man die ersten Wasserstoff-Lkw in größerer Zahl auf unseren Straßen sehen.  

Fahrzeuge mit Wasserstoff-Motor sind serienreif

Fahrzeuge mit einem Wasserstoff-Motor sind serienreif oder stehen kurz davor, sagt Professor Thomas Koch vom Institut für Kolbenmechanik am KIT, für den der Wasserstoff-Motor viele Vorteile bietet. Über 40 Prozent Wirkungsgrad sind etabliert, sagt er. Man kann davon ausgehen, nachdem nun in diesem Jahr die ersten Vorserien vorgestellt werden, dass in drei Jahren die Produkte serienreif sind und dass wir im großen Stil vor allen Dingen im Lkw-Bereich Wasserstoff-Motoren auf der Straße sehen werden.

Wasserstoff Bus (Foto: SWR)
Wasserstoff Bus

Rahmenbedingungen müssen verbessert werden

Vorausgesetzt, die Rahmenbedingungen werden bis dahin für eine Wasserstoffmobilität geschaffen, sagt Rolf Dreisbach von der Entwicklungsgesellschaft AVL, die weltweit Industriekonzerne berät. "Was wir unbedingt brauchen, sind klare politische Rahmenbedingungen und Infrastrukturbedingungen", so Dreisbach.

Wasserstoff-Technologie der Bevölkerung näher bringen

Vor allem ein Wasserstoff-Tankstellennetz fehlt noch weitgehend in Europa. Beispiel Österreich: "Wir haben in Österreich leider derzeit nur fünf Wasserstoff-Tankstellen", sagt Thomas Hametner vom österreichischen Automobilclub. Jetzt gilt es auf diese Technologie hinzuweisen und sie der Bevölkerung näher zu bringen, sagt Hametner.

Wasserstoff-Tankstelle (Foto: SWR)

Genau diese gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sind Thema auf der Konferenz Wasserstoff-Motor 2022 in Ettlingen. Die Wasserstoff-Technologie nimmt gerade mächtig Fahrt auf. Es führt kein Weg daran vorbei, sagt Rolf Dreisbach von der Entwicklungsgesellschaft AVL. "Der grüne Wasserstoff wird zwingend notwendig sein, um überhaupt die Energiewende zu schaffen. Wir brauchen chemische Energie und der erste und einfachste und schnellste chemische Energieträger ist Wasserstoff", so Rolf Dreisbach.

Schwäbisch Hall

Bau einer neuen Testanlage in Schwäbisch Hall OPTIMA entwickelt Brennstoffzellen-Herstellung weiter

Der Verpackungsspezialist Optima mit Sitz in Schwäbisch Hall will die Herstellung von Wasserstoff weiter vorantreiben. Förderung dazu gibt es vom Land.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

"Made in Baden-Württemberg" Alternative zu Gas? Baden-Württemberg entwickelt Wasserstoff-Elektrolyse-Demonstrator für saubere Energie

Grüner Wasserstoff kann eine Alternative für Gas sein. Baden-Württemberg setzt bei der Entwicklung eines Elektrolyse-Gerätes auf Know-how aus dem Land.  mehr...

Neu-Ulm

BW und Bayern wollen "Südschiene" stärken Kretschmann und Söder kündigen Wasserstoff-Allianz an

Die Ministerpräsidenten Kretschmann und Söder haben am Montag im Neu-Ulm die Gründung einer Wasserstoff-Allianz angekündigt. Auch politisch rücken sie enger zusammen.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Jürgen Essig