STAND
AUTOR/IN

An freien Tagen bei gutem Wetter drängen die Menschen in die Natur und treten sich dann an bestens bekannten Orten auf die Füße. In Pandemiezeiten hat sich das Problem noch verschärft. Wandern abseits bekannter Pfade heisst die Lösung.

Angenehm warm und sonnig soll es an Ostern werden. Ideale Bedingungen, um zum Beispiel endlich mal wieder zu wandern. Zu befürchten ist aber, das die meisten Menschen die ganze Vielfalt der Wanderwege im nördlichen Schwarzwald gar nicht wahrnehmen und das dann einzelne Highlights wieder völlig überlaufen sind. Dann herrscht drangvolle Enge auf den Wanderwegen und die Einstiegspunkt, oft Parkplätze der Premiumwanderwege, werden völlig überfüllt sein. Dabei gibt es reizvolle Alternativen zu den bekannten Wanderrunden, die die Tourismus GmbH nördlicher Schwarzwald vorschlägt.

Premiumwanderwege haben große Strahlkraft

Es gibt die Stars unter den Wanderwegen, online aufbereitet, mit hohem Erlebnisfaktor, zum Beispiel die Gernsbacher Runde oder weiter im Süden, der Klippenecksteig, aber die sind eben auch schnell überlaufen, im Wortsinne. Vanessa Lotz von der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald in Bad Liebenzell erklärt, jeder sei auch auf den bekannten Premiumwanderwegen herzlich willkommen, aber in den aktuellen Zeiten empfiehlt sie, diese Wege lieber unter der Woche auszuprobieren.

Auf Entdecker warten 23.000 Kilometer Schwarzwald-Wanderwege

Eher unbekannt ist zum Beispiel der Graf Eberhard Weg von Bad Wildbad nach Zavelstein, oder die Wanderung reizvolles Zinsbachtal bei Altensteig. Insgesamt gibt es 23.000 Kilometer Wanderwege im Schwarzwald, allesamt ausgeschildert mit den Rautesymbolen. Darunter die bekannten Premiumwege, oder eben Wanderwege eher für Individualisten, die puren Naturgenuß und Erholung ohne Menschenmassen versprechen.

Höherer Erholungsfaktor auf abgelegenen Wegen

In Coronazeiten muss Abstand gewahrt werden, was auf den unbekannten Wanderwegen viel besser gelingt. Außerdem ist der Erholungsfaktor meist höher. Vorschläge gibt es zum Beispiel auf der Seite des Schwarzwaldvereins, oder man stellt sich mit einer Wanderkarte eine Wanderung selbst nach eigenem Geschmack zusammen.

Tourenvorschläge abseits der bekannten Routen

Die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald hat unter www.mein-schwarzwald.de speziell für die Osterfeiertage eine Liste mit Tourenvorschlägen erstellt: Dort gibt es zahlreiche Wandertouren abseits der bekannten Pfade. Die Anreise funktioniert auch ganz ohne Auto, komplett mit Bus und Bahn zur Wanderung hin und wieder zurück. Auch der Schwarzwaldverein bietet auf seiner Seite eine schier unendliche Liste an Vorschlägen mit Wanderungen: www.schwarzwaldverein.de

Vorbereitung ist alles Diese Dinge gehören in jeden Wanderrucksack

Egal, ob Hobbywanderer oder ambitionierte Tourengeher: Die Ausrüstung entscheidet oft darüber, ob eine Wanderung zum unvergesslichen Erlebnis wird - oder gar kurz vor dem Ziel abgebrochen werden muss. Wir sagen Ihnen, was alles in den gut sortierten Wanderrucksack muss.  mehr...

Wandertipp: Viel Wald und Geschichte auf dem Leininger Klosterweg

Der Leininger Klosterweg ist für alle, die mal nichts anderes sehen möchten als Bäume. Die Rundwanderung führt durch den Naturpark Pfälzerwald und bietet spannende Klostergeschichte.  mehr...

Ruhe - und auch Rummel Wandern auf dem Schwarzwälder Westweg

Der Westweg geht über 260 Kilometer von Pforzheim nach Basel und ist seit 2006 Qualitätsweg: alle vier Kilometer eine neue Sehenswürdigkeit und nur wenige Meter asphaltiert.  mehr...

Fahr mal hin SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN