STAND

Die Albtherme in Waldbronn wird mit 760.000 Euro vom Land gefördert. Der Zuschuss soll dabei helfen, die finanziellen Schäden durch die Corona-Krise auszugleichen. Das Geld stammt aus der Stabilisierungshilfe des Landes für kommunale Thermen und Mineralbäder. Damit sollen die Bäder, die in der Corona-Krise bislang keine Hilfen erhalten haben, unterstützt werden. Insgesamt sollen die Heilbäder und Kurorte in Baden-Württemberg mit rund 15 Millionen Euro gefördert werden. Waldbronns Bürgermeister Franz Masino (SPD) bezeichnete die Stabilisierungshilfe als wichtige Stütze, um das Bestehen der Albtherme zu sichern. Durch die Corona-Pandemie sei die Therme tief in die roten Zahlen gerutscht.

STAND
AUTOR/IN