Symbolbild: Hunde greifen Passanten in Pforzheim an. Es soll sich mutmaßlich um Schäferhunde handeln (Foto: IMAGO, IMAGO / Design Pics (Symbolbild))

Jugendlicher verletzt – mehrere Meerschweinchen tot

Pforzheim: Ausgebüxte Hunde haben Passanten angegriffen

Stand
AUTOR/IN
Peter Lauber
Ein Bild von Peter Lauber (Foto: SWR, Patricia Neligan)

Vier streunende Hunde haben am Donnerstag im Pforzheimer Stadtteil Buckenberg Passanten attackiert. Auch für den Tod mehrerer Meerschweinchen sollen sie verantwortlich sein.

Eine Gruppe von Hunden hat am Donnerstag in Pforzheim mehrere Passanten angegriffen. Auch für den Tod mehrerer Meerschweinchen sollen sie verantwortlich sein. Die vier Hunde waren nach Angaben der Polizei am Donnerstagnachmittag aus einem umzäunten Gelände ausgebüxt.

Hunde streiften durch Pforzheimer Stadtteil

Die Hunde streiften laut Polizei in einem Wohnviertel im Stadtteil Buckenberg umher und kamen schließlich zu einem Grundstück, auf dem sich mehrere Meerschweinchen befanden. Die meisten von ihnen wurden kurz darauf tot aufgefunden. Da keine Bisswunden festgestellt wurden, vermutet die Polizei, dass die Tiere buchstäblich zu Tode erschrocken wurden.

Jugendlicher wurde in den Arm gebissen

Auf ihrem weiteren Streifzug traf die Meute auf einen Jugendlichen und ging auf diesen los. Einer der Hunde biss den Jungen in den Unterarm. Er erlitt dabei eine leichte Quetschung. Ein weiterer Jugendlicher und eine Frau wurden ebenfalls von den Tieren angegriffen, konnten aber flüchten. Allerdings wurde die Jacke des Jungen beschädigt.

Polizei musste Pfefferspray anwenden

Beamten der Polizeihundestaffel gelang es schließlich – auch unter Einsatz von Pfefferspray - die Hunde zusammenzutreiben und ihrem Besitzer zurückzugeben. Nach noch ungesicherten Informationen soll es sich um Schäferhunde halten. Den Halter erwartet jetzt eine Strafanzeige. Der Vorfall wird zudem dem städtischen Ordnungsamt gemeldet.

Mehr Polizeimeldungen

Pforzheim

Zwei Menschen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht Kohlenmonoxid-Austritt in Pforzheim: rund 250 Menschen aus Gebäude evakuiert

Wegen des Austritts von Kohlenmonoxid sind am Mittwochabend rund 250 Menschen aus einem Gebäude in Pforzheim evakuiert worden. Zwei Bewohner wurden ins Krankenhaus gebracht.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Karlsruhe

Gute Nachricht für Autofahrer A5 bei Karlsruhe: Anschlussstelle Ettlingen wieder frei

Monatelang war die A5 bei Karlsruhe wegen Sanierungsarbeiten rund um die Anschlussstelle Ettlingen/Rüppurr ein Staunadelöhr. Jetzt ist sie wieder frei.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Pforzheim

Fahrbahn musste repariert werden A8 bei Pforzheim nach Unfall und Autobrand wieder freigegeben

Ein brennendes Auto und ein Lkw-Unfall haben auf der A8 bei Pforzheim am Donnerstag für eine stundenlange Vollsperrung gesorgt. Seit Freitagmorgen ist auch der letzte gesperrte Fahrstreifen wieder freigegeben.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg