picture alliance  Uli Deckdpa | Uli Deck (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Trotz Corona und Krisen

Innenstadt von Karlsruhe immer bel(i)ebter

STAND
AUTOR/IN
Felix Wnuck
Ein Porträt Foto von Felix Wnuck (Foto: SWR)

Die Stadt Karlsruhe verzeichnet trotz schwieriger Zeiten eine Belebung der Innenstadt durch mehr Besucher. Auch der Einzelhandel und die Gastronomie freuen sich über ein Plus beim Umsatz.

Was musste die Innenstadt in Karlsruhe die letzten Jahre alles durchmachen: Baustelle über Baustelle wegen der Kombilösung, Corona und dann noch oben drauf die Energiekrise – Besuchermagnete sind jedenfalls etwas anderes. Und trotzdem blicken die Stadt Karlsruhe und weitere Verantwortliche aus Handel und Gastronomie auf ein erfolgreiches Jahr mit steigenden Besucherzahlen und mehr Umsatz.

Das kommende Jahr soll sogar noch besser werden, so jedenfalls Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) auf einer Pressekonferenz am Dienstag. Warum haben so viele Städte große Probleme mit toten Innenstädten und Leerstand von Geschäften? Kleidung, Möbel und sogar Lebensmittel lassen sich schon seit langer Zeit von zu Hause über das Internet bestellen.

Onlineshopping auf dem Vormarsch

Genau das machen immer mehr Menschen und nicht erst seit der Coronazeit. In Karlsruhe ist trotzdem im letzten Jahr die Innenstadt immer beliebter und belebter geworden.

"Das ist ein beeindruckendes Beispiel perfekt funktionierender Kooperation!"

Besonders gut sei diese funktionierende Kooperation am Beispiel des Christkindlesmarkts in Karlsruhe zu sehen. Ohne gute Zusammenarbeit hätte es nicht so reibungslos geklappt. Frank Mentrup schwärmt, dass das Angebot auf dem Markt Besucherinnen und Besucher aus ganz Baden-Württemberg und sogar aus der Schweiz nach Karlsruhe gelockt hat.

Weihnachtsmarkt teilweise sogar auf Niveau von 2019

Martin Wacker von der Karlsruher Marketing und Event GmbH unterstreicht diesen Erfolg mit eindeutigen Besucherzahlen des Weihnachtsmarkts. 

"Im Vorjahr waren es rund 300.000, [...] in diesem Jahr waren es eine Million Menschen. Und punktuell wurden sogar die Zahlen von 2019 erreicht."

Also teilweise sogar ein Vor-Corona-Niveau. Das ist nicht nur gut für Schaustellerinnen und Schausteller. Mehr Menschen in der Innenstadt heißt auch mehr Umsatz im Einzelhandel und in der Gastronomie. Die Stadt als Bühne zu sehen und damit viele Menschen anzulocken, dieses Konzept scheint den Trend der sterbenden Innenstadt umzukehren.

Pfalz und Social Media sind entscheidend

Für Karlsruhe liege das unter anderem an einem verbesserten Social Media Auftritt. Außerdem ist für Martin Wacker eine Region ganz entscheidend für die hohen Besucherzahlen. Die gezielte Werbung in der Pfalz habe viel ausgemacht.

"Haben aus der Pfalz einen unglaublichen Zulauf gehabt."

Und vielleicht kommen die Pfälzer auch zu den vielen weiteren Feierlichkeiten in diesem Jahr. Zum Beispiel zum Karlsruher Stadtgeburtstag im Juni oder zu den Schlosslichtspielen ab August. Bei all den guten Nachrichten, gibt es dann aber doch einen kleinen Wermutstropfen: Die Rollschuhbahn vor dem Schloss. Diese war zwar ein guter Ersatz für die echte Eisbahn, aber auch nicht mehr.

Ob es sie nächstes Jahr wieder geben wird oder dann wieder eine echte "Eiszeit" herrscht, das werde noch entschieden. Angedacht sind beispielsweise hybride Konzepte, also halb Eis, halb Plastik, oder eine verbesserte Wärmedämmung um Energie zu sparen.

Karlsruhe

Exklusives SWR-Interview Karlsruher OB Mentrup über 2022: "Krise ist der Normalzustand"

Es sei ein gutes Jahr gewesen, sagt Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup im SWR-Interview, aber auch herausfordernd und anspruchsvoll für alle. Bei neuen Investitionen müsse man genau hinschauen.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Karlsruhe

Durchwachsene Bilanz der Händler Letztes Adventswochenende in Karlsruhe: Hoffnung auf Kundschaft

Noch eine Woche bis Weihnachten: Einzelhändler hoffen auf das letzte Adventswochenende und den Einkaufs-Endspurt bis Heiligabend. Viele Kunden sind sparsamer, genießen aber den Bummel durch Karlsruhe.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe