Auffahrunfall mit Lkw

Acht Verletzte bei Busunfall in Pforzheim

STAND
AUTOR/IN

Bei einem Busunfall in Pforzheim sind am frühen Montagnachmittag acht Insassen verletzt worden, darunter sechs Kinder. Der Linienbus war nach Angaben der Polizei auf einen Lastwagen aufgefahren.

Der Lastwagenfahrer wollte auf die Nordstadtbrücke in Richtung Nordstadt auffahren. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll er dabei von einem noch unbekannten Fahrer eines schwarzen VW Golfs geschnitten worden sein, sodass er offensichtlich stark bremsen musste.

Lkw- und Busfahrer sowie Fahrgäste nur leicht verletzt

Ein hinter dem Lkw fahrender Linienbus konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Sowohl der Lastwagenfahrer als auch der Busfahrer sowie sechs seiner Fahrgäste wurden durch die Kollision nach aktuellem Stand jeweils leicht verletzt. Bei den verletzten Fahrgästen handelte es sich um Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren.

Schaden im sechstelligen Bereich

Der entstandene Gesamtsachschaden liegt nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich, der Bus musste abgeschleppt werden. Die Nordstadtbrücke, die wegen Baumaßnahmen derzeit ohnehin nur in stadtauswärtige Richtung befahrbar ist, war während der Einsatzmaßnahmen komplett gesperrt. Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr waren mit mehreren Kräften mit Einsatz.

STAND
AUTOR/IN