Ein Schild weist Mitarbeitende auf den 3G-Nachweis hin (Foto: imago images, IMAGO / Bihlmayerfotografie)

Zwischen Testpflicht und Zugangskontrollen

3G am Arbeitsplatz: Unternehmen in Karlsruhe und Pforzheim begrüßen neue Regeln

STAND
AUTOR/IN

Kein Einlass ohne 3G-Nachweis - das gilt ab Mittwoch für Betriebe in Baden-Württemberg. Die große Mehrzahl der Arbeitgeber in der Region Karlsruhe/Pforzheim begrüßt die neue Regelung.

Seit dem 24. November gilt, jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer, der nicht von zuhause aus arbeiten kann, muss eines der 3G - genesen, getestet oder eben geimpft - erfüllen. Das schreibt der Gesetzgeber vor. Nur dann kann am Arbeitsplatz im Betrieb gearbeitet werden. Für ihn sei die 3G-Regel am Arbeitsplatz die "Stunde der Wahrheit", so Timo Gerstel, Obermeister der Kfz-Innung Pforzheim. Seiner Meinung nach hätte die 3G-Regel in Betrieben schon viel früher kommen müssen.

Nach mehreren Corona-Fällen im eigenen Betrieb habe Gerstel schon vor drei Wochen mit täglichen Tests unter den Mitarbeitenden begonnen. Gerstels Betrieb stellt die Tests auf  eigene Kosten zur Verfügung. Auch die Impfnachweise seiner Belegschaft habe er nach eigenen Angaben alle schon eingeholt. "Allein aus Eigeninteresse", erklärt er. Von 22 Mitarbeitern seien nur noch zwei ohne Impfung.

Effektiver Schutz für Mitarbeitende?

"Endlich! Wunderbar", so auch der Kommentar eines Unternehmers im Enzkreis. Seine 450 Mitarbeitenden effektiv schützen zu können, dafür seien ihm bisher die Hände gebunden gewesen, jetzt endlich dürfe er es. Ähnliches hört man aus vielen anderen Unternehmen, und Handwerksbetrieben. Auch die Industrie- und Handelskammern (IHK) Karlsruhe und Nordschwarzwald begrüßen die 3G-Regel.

Dennoch klagen sie über zusätzliche Bürokratie und viele offenen Fragen zu den rechtlichen Grundlagen.

Tag der Arbeit in Krisenzeiten Was die Corona-Pandemie für Gewerkschaften und Betriebsräte bedeutet

In der Krise sind keine großen Kundgebungen möglich. Dafür gibt es Kurzarbeit und Homeoffice. Gewerkschaften und Betriebsräte stehen in der Pandemie vor großen Herausforderungen - auch in Heilbronn.  mehr...

Zugang in Betrieb nur für Geimpfte

Die meisten größeren Unternehmen wie etwa Bosch in Bühl (Kreis Rastatt) oder Siemens in Rastatt kontrollieren den Zugang über die Hausausweise. Nur bei Geimpften und Genesenen werden sie freigeschaltet, alle anderen müssen regelmäßig ein negatives Testergebnis vorlegen. Die Tests müssen in der Regel selbst bezahlt werden, einige kleinere Betriebe stellen sie aber auch kostenlos zur Verfügung.

Ein Medizintechnik-Unternehmen aus dem Enzkreis war nach eigenen Angaben bereits auf mögliche Kontrollen vorbereitet. Demnach hatte der Betrieb vor längerer Zeit eine "Green Card" eingeführt. Die Mitarbeiter konnten ihren Arbeitgeber freiwillig über ihren Impfstatus informieren. Genesene und Geimpfte bekamen diesen Ausweis, für sie galt die allgemeine Maskenpflicht am Arbeitsplatz dann nicht mehr. An der Pforte des Unternehmens wird jetzt kontrolliert, wer eine "Green Card" hat - für alle anderen sind Tests verpflichtend.

Nachteile durch Homeoffice?

Die angekündigte Wiedereinführung der Homeoffice-Pflicht hingegen stößt bei der IHK nicht auf Begeisterung. Das sei nicht Ziel führend, so die Kammer.

"Homeoffice muss sich nahtlos in die betrieblichen Abläufe integrieren lassen, damit es keine Nachteile im Unternehmen erzeugt",

Gerade in produktionsorientierten Unternehmen sei dies oftmals nicht der Fall, erklärt Keppler weiter.

Baden-Württemberg

2G Plus, Personenobergrenze und Hotspot-Regeln Neue Corona-Verordnung in BW: Das gilt in der "Alarmstufe I" und "Alarmstufe II"

Die Landesregierung verschärft wegen der Corona-Lage in Baden-Württemberg die Infektionsschutzmaßnahmen. Was gilt wo? Hier erfahren Sie, was "Alarmstufe I und II" mit sich bringen.  mehr...

Baden-Württemberg

Endlosschleife in der Pandemie droht Ministerpräsident Kretschmann spricht sich erneut für allgemeine Corona-Impfpflicht aus

Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann fordert eine allgemeine Impfpflicht im Kampf gegen das Coronavirus. Nur so sei die Pandemie zu bezwingen.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Kreis Tuttlingen mit landesweit höchster Inzidenz

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

STAND
AUTOR/IN