STAND

Nach einem schweren Lkw-Unfall ist die A5 bei Bruchsal (Kreis Karlsruhe) wieder für den Verkehr freigegeben worden. Wegen der Bergungsarbeiten war die Autobahn elf Stunden zeitweilig voll gesperrt.

Nach Polizeiangaben war der 40-Tonner in Richtung Süden auf der A5 bei Bruchsal in eine Baustellenabsperrung gefahren. Durch den Aufprall wurde der Lkw abgewiesen, durchbrach die Mittelleitplanke und kippte letztlich auf der Fahrspur in Richtung Norden um. Der 51-jährige Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Die genaue Unfallursache ist noch unbekannt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 90.000 Euro.

Dauer

A5 zeitweise in beide Richtungen gesperrt

Die A5 war zeitweise in beiden Richtungen voll gesperrt. Folge waren kilometerlange Staus. Bis zum Nachmittag wurde die Sperrung schrittweise aufgehoben.

STAND
AUTOR/IN