Spatenstich (Foto: SWR)

PFC-belastetes Grundwasser

Leitungsbau zur Trinkwasserreinigung bei Baden-Baden

STAND
AUTOR/IN

Mit einem Spatenstich haben am Montagnachmittag die Bauarbeiten begonnen, um das Trinkwasser von Iffezheim und Hügelsheim PFC-frei zu halten. Dazu werden Leitungen zum Wasserwerk im Baden-Badener Stadtteil Sandweier gebaut, wo das Wasser künftig gereinigt wird.

Das Projekt ist nötig, weil sich PFC-belastetes Grundwasser den Brunnen von Iffezheim und Hügelsheim (Landkreis Rastatt) nähert. Denn das Grundwasser fließt unterirdisch mit bis zu 400 Metern pro Jahr in die Richtung der beiden Gemeinden. Künftig wird das Wasser aus den Brunnen in Iffezheim und Hügelsheim per Leitung in das Wasserwerk Sandweier gepumpt und dort gereinigt.

"Mit der Umkehrosmose und dem Aktivkohlefilter werden wir jetzt schon die neuen Werte der EU einhalten können."

Leitungen günstiger wie eigene Filteranlage

In einer Parallel-Leitung soll es dann wieder zurück in die beiden Gemeinden fließen. Das ist günstiger als jeweils eigene Filteranlage zu betreiben. Die Leitungen sollen rund 2,5 Millionen Euro kosten und noch dieses Jahr in Betrieb gehen.

Rastatt

Belastungen im Raum Rastatt/Baden-Baden PFC und die neue Trinkwasserrichtlinie der EU

Kommende Woche tritt die neue Trinkwasserrichtlinie der EU in Kraft. Nach Mitteilung des Karlsruher Regierungspräsidiums sind darin erstmals auch PFC-Grenzwerte festgelegt.  mehr...

Stadt warnt vor Wasserentnahme Rastatt: PFC-Grenzwerte im Grundwasser überschritten

In Teilen von Rastatt sollen Grünflächen, Sportanlagen und heimische Gärten ab sofort nicht mehr mit Grundwasser bewässert werden. Nach Mitteilung der Stadt gilt dies für mehrere Ortsteile.  mehr...

Verseuchter Boden wird eingeschlossen PFC-Erde kommt unter Bühler Gewerbegebiet Bußmatten

Das Gewerbegebiet "Bußmatten" in Bühl wird mit PFC-belasteter Erde aufgeschüttet. Das hat der PFC-Beauftragte der Stadt Bühl dem SWR bestätigt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN