STAND

In Karlsruhe ist in der Nacht auf Freitag ein 19-Jähriger nach einem Messerangriff gestorben. Die Polizei nahm einen ebenfalls 19-Jährigen fest. Laut Polizei soll er mit weiteren jungen Menschen und seinem mutmaßlichen Opfer in dessen Wohnung in der Karlsruher Oststadt Alkohol getrunken haben. Nach Zeugenaussagen bat ihn der Wohnungsinhaber dann, die Feier zu verlassen. Nach einem Wortgefecht soll der Beschuldigte ein Messer gezogen und sein Gegenüber mehrfach in Oberkörper und Arme gestochen haben. Trotz erster Rettungsversuche durch Zeugen erlag der junge Mann noch vor Ort seinen Verletzungen. Der Verdächtige flüchtete. Als die Polizei ihn wenige Stunden später festnahm, fand sie die mutmaßliche Tatwaffe bei ihm. Der Verdächtige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

STAND
AUTOR/IN