STAND

Ein junger Autofahrer ist am Sonntagnachmittag auf der A5 gegen einen Sattelzug geprallt und noch an der Unfallstelle gestorben. Zwischen den Anschlussstellen Bühl (Kreis Rastatt) und Achern (Ortenaukreis) wurde die Autobahnauffahrt Bühl in Richtung Süden gesperrt, wie die Polizei mitteilte. Der Verkehr staute sich auf drei Kilometer. Der Mann sei auf der Höhe Ottersweier (Kreis Rastatt) mit hoher Geschwindigkeit auf der rechten Fahrbahn gegen das Heck des Lasters gefahren. Das Auto wurde durch die Kollision unter den Sattelzug geschoben und der Fahrer eingeklemmt. Der Lkw-Fahrer blieb ohne körperliche Verletzungen, musste aber vom Rettungsdienst betreut werden.

STAND
AUTOR/IN