Studioausstellung "Rheingold" vom Badischen Landesmuseum startet im Karlsruher Schloss (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Badisches Landesmuseum | ARTIS - Uli Deck)

Goldene Zeiten

Ausstellung "Rheingold" startet im Badischen Landesmuseum Karlsruhe

STAND
AUTOR/IN
Greta Hirsch

Seit Freitag findet im Badischen Landesmuseum in Karlsruhe die Ausstellung "Rheingold - Rohstoff aus dem Fluss“ statt. Für Gäste geht es zurück in die goldenen Zeiten des Rheins.

Um das Thema Gold ranken sich seit Jahrhunderten jede Menge Mythen und Legenden. Zu den bekanntesten zählt wohl die Nibelungensage, die von einem wertvollen Schatz erzählt, der einst im Rhein versenkt worden sein soll.

Echtes Gold aus dem Rhein

Die Studioausstellung "Rheingold - Rohstoff aus dem Fluss" im Badischen Landesmuseum in Karlsruhe beschäftigt sich weniger mit den märchenhaften Mythen und legt den Fokus stattdessen auf die tatsächliche Goldgewinnung aus dem Rhein in den letzten Jahrhunderten. Eine mühsame Arbeit, die wenig gewinnbringend war, wie Oliver Sänger weiß. Er ist Kurator am Badischen Landesmuseum.

"Man musste schon gewaltige Mengen Rhein-Sand umwälzen, um überhaupt einen Ertrag zu haben, der nicht sehr groß war."

Im Badischen Landesmuseum findet aktuell die Studioausstellung "Rheingold" statt (Foto: SWR, Greta Hirsch)
Oliver Sänger, Kurator am Badischen Landesmuseum in Karlsruhe, ist fasziniert von Gold Greta Hirsch

Noch heute ist Gold im Rhein zu finden

Ein einziger Goldwäscher hat am Tag mehrere Kubikmeter Kies und Sand umgewälzt. Zusammen haben alle Mitarbeiter am Rhein gerade einmal zehn Kilogramm Gold geschürft - im gesamten 19. Jahrhundert. Ein Knochenjob.

Der Reiz um das gold-gelbe Metall ist aber bis heute geblieben und manche betreiben das Goldwäschen im Rhein immer noch als Hobby.

"Tatsächlich findet man ein paar Flitterchen Gold und der Erfolg ist durchaus gegeben. Wirklich lohnen, tut sich das aber nicht."

Vergoldetes Toiletten-Service

Die Schau zeigt unter anderem historische Geräte zur Goldgewinnung, Materialproben, Bilddokumente, Medaillen und sogar das vergoldete Toiletten-Service von Großherzogin Stéphanie aus Baden.

Im Badischen Landesmuseum findet aktuell die Studioausstellung "Rheingold" statt (Foto: SWR, Greta Hirsch)
Mit einer Lupen können die kunstvoll geprägten Medaillen begutachtet werden Greta Hirsch

"Rheingold - Rohstoff aus dem Fluss" als Teil einer Ausstellungsreihe

Ein Jahr lang wird die Studioausstellung "Rheingold - Rohstoff aus dem Fluss" als Teil der Reihe "Der Rhein" im Badischen Landesmuseum Karlsruhe zu sehen sein. Hinzu kommen über 30 weitere Museen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz, die sich mit der Geschichte des europäischen Flusses auseinandersetzen und an der Aktion beteiligen werden.

Mehr zum Thema Gold

Trier

Mehr Sicherheit für antike Münzsammlung Der Goldschatz in Trier strahlt wieder gut geschützt

Drei Jahre lagerten die rund 2.500 römischen Münzen aus Gold im Keller des Landesmuseums in Trier. Jetzt ist der Goldschatz wieder zu bestaunen. Gut gesichert hinter Panzerglas.  mehr...

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Leichtathletik Mihambo supramaximal: Mit "über 100 Prozent" zum WM-Gold

100 Prozent reichen Malaika Mihambo nicht, die weltbeste Weitspringerin will mehr und macht mehr. Die Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin von der LG Kurpfalz geht daher in ihrem Training vor den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene/Oregon (15. bis 24. Juli) auch mal über ihre Grenzen.  mehr...

Pforzheim

Diebstahl von 20 Kilogramm Gold Drei Jahre und acht Monate Haft im Prozess um gestohlene Goldspäne in Pforzheim

Im Prozess um den Diebstahl von Goldspänen in Pforzheim hat das Landgericht Karlsruhe eine Hafstrafe von drei Jahren und acht Monaten gegen den Angeklagten verhängt.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
Greta Hirsch