Pforzheim

Tourismus in Goldstadt und Enzkreis ist laut Studie "ausbaufähig"

STAND

Die Stadt Pforzheim und der Enzkreis sollen stärker zusammenarbeiten, um für Touristen attraktiver zu werden. Das ist das Ergebnis einer Studie, die heute in Pforzheim vorgestellt wurde.

Studierende der Hochschule Heilbronn hatten für eine Projektarbeit rund 750 Bürger aus dem Enzkreis und Pforzheim befragt. Außerdem etwa 90 Dienstleister, darunter Hoteliers, Gastronomen oder Kulturanbieter. Fast 90 Prozent der Befragten wünschen sich eine stärkere Zusammenarbeit zwischen Stadt und Landkreis beim Thema Tourismus. Diesen beurteilen die meisten als „ausbaufähig“. Besonders stolz ist eine deutliche Mehrheit auf Natur und Landschaft, gefolgt von Festen und traditionellem Handwerk.

Den Anfang für eine stärkere Kooperation haben Pforzheim und der Enzkreis bereits gemacht: Touristische Attraktionen werden inzwischen auf der gemeinsamen Internetseite stadt-land-enz.de aufgeführt.

STAND
AUTOR/IN