Calw

Streuobstbestände an der Hermann-Hesse-Bahn sollen besser gepflegt werden

STAND

Um den Fledermäusen in den Tunneln der Hermann Hesse Bahn bessere Überlebenschancen zu bieten, sollen die Streuobstbestände entlang der Bahn verstärkt gepflegt werden. Der Zweckverband der Bahn und der Landschaftserhaltungsverband des Kreises Calw haben eine Kooperation geschlossen. Streuobstwiesen sind nicht nur Refugien für Bienen und Insekten. Sie bieten mit ihrem Artenreichtum auch eine entscheidende Lebensgrundlage für die Fledermäuse der Hermann Hesse Bahn zwischen Weil der Stadt und Calw. Deshalb sollen jetzt tausend Bäume auf 20 Hektar Streuobstflächen entlang der Strecke besser gepflegt werden. Fachwarte im Auftrag des Landschaftserhaltungsverbandes werden die Bäume schneiden und neue Bäume pflanzen. Der Ertrag bleibt wie bisher bei den Eigentümern der Wiesen. Die Kosten für die Naturschutzmaßnahme übernimmt der Zweckverband der Bahn.

STAND
AUTOR/IN
SWR